Archiv für 22. April 2009

Es wird Mai jedes Jahr – ohne Dich!

Daran musste ich gestern so denken, unter weiss und zart rosa blühende Kirsch-, Apfel-, und Birnbäumen. Inmitten von Blumen, das Gezwitscher der Vögel um mich und das Summen der Hummeln, denn die Bienen machen sich rar. Was sind dagegen unsere Großschwätzer aus der Politik? Gegen das, was sich jedes Jahr in der Natur tut. Gegen die Kerzen in den Kastanienkronen.  Sie, die behaupten, das Weltklima regulieren zu können? Oder die Wirtschaft gar.

Nichts!  Aufgeblasene Hohlköpfe, die uns weismachen wollen, sie wären für irgend etwas wichtig. Ohne sie würden wir zusammenbrechen oder die Welt untergehen. Wozu braucht die Welt diese Schäubles, Merkels, Steinmeiers, Paus oder Roths und alle die, die uns Sorgen machen, damit wir bereitwillig für ihren Unterhalt zahlen? Niemand braucht sie. Kein Mensch. Und wir sollten aufhören, sie mit offenen Mündern anzustarren und aufgerissenen Augen um ihre Plattheiten zu deuten, die sie von sich geben. Für die Welt sind sie irrelevant. Irrelevant, wie meine Lieblingsborgdrohne sagen würde.

Wären sie morgen alle weg, niemand würde es merken. Denn, wie Eliza schon richtig gesungen hat, es wird Mai, jedes Jahr, ohne Dich. England bleibt wie es war ohne Dich. Und das Grün grünt so grün, wenn in Spanien Blüten blühn, weil sie blühn, in dem Grün, ohne Dich! Und das sollten wir uns bitte schön merken. Dass diese Leute, für das, was die Natur jedes Jahr, völlig ohne finanzielle Anreize hinbekommt, völlig irrelevant sind, wenn sie auch so tun, als sei das Gegenteil der Fall.

Ihr seid nicht der Anfang und das Ende


April 2009
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

  • 2.273.577 hits

Archiv