Archiv für 27. Mai 2009

Pissen auf Lenin

Während die Intervention der Sowjetunion in Afghanistan von der SED begrüsst wurde, als Akt des proletarischen Internationalismus, im Sinne Lenins, spuckt sie auf den Theoretiker und Praktiker der sozialistischen Revolution, wenn es darum geht, dem Menschheitsfortschritt ans Bein zu pinkeln. Ich wollte es nur mal erwähnt haben, was für eine verlogene Bande das ist. Die da gewählt werden will.

Lenin: „In bezug auf die zurückgebliebeneren Staaten und Nationen, in denen feudale oder patriarchalische und patriarchalisch-bäuerliche Verhältnisse überwiegen, muß man insbesondere im Auge behalten:


erstens die Notwendigkeit, daß alle kommunistischen Parteien die bürgerlich-demokratische Befreiungsbewegung in diesen Ländern unterstützen; die Pflicht zur aktivsten Unterstützung haben in erster Linie die Arbeiter desjenigen Landes, von dem die zurückgebliebene Nation in kolonialer oder finanzieller Hinsicht abhängt;


zweitens die Notwendigkeit, die Geistlichkeit und sonstige reaktionäre und mittelalterliche Elemente zu bekämpfen, die in den zurückgebliebenen Ländern Einfluß haben;


drittens die Notwendigkeit, den Panislamismus und ähnliche Strömungen zu bekämpfen, die die Befreiungsbewegung gegen den europäischen und amerikanischen Imperialismus mit einer Stärkung der Position der Khane, der Gutsbesitzer, der Mullahs usw. verknüpfen wollen;


viertens die Notwendigkeit, speziell die Bauernbewegung in den zurückgebliebenen Ländern gegen die Gutsherren, gegen den Großgrundbesitz, gegen alle Erscheinungen oder Überreste des Feudalismus zu unterstützen und darauf hinzuarbeiten, daß die Bauernbewegung weitgehend revolutionären Charakter annimmt, indem man ein möglichst enges Bündnis zwischen dem kommunistischen Proletariat Westeuropas und der revolutionären Bewegung der Bauern im Osten, in den Kolonien und überhaupt in den zurückgebliebenen Ländern herstellt. Insbesondere sind alle Anstrengungen darauf zu richten, die Grundprinzipien des Rätesystems auf Länder anzuwenden, in denen vorkapitalistische Verhältnisse herrschen, und zwar durch Gründung von ,Räten der Werktätigen’ usw.; …

Proletarischer Internationalismus

Krieg den Hütten und Palästen

Linke PlakatMord rufen und des Krieges Hund entfesseln! So sehen unsere Spezialisten von der Avantgarde aus, die 40 Jahre lang die Bevölkerung der DDR einsperrten und wenn sie versuchten, ein ANDERES GESELLSCHAFTSMODELL zu wählen, erschiessen liessen. Das darf schon wieder ungehemmt das Maul aufreissen und das BLAUE VOM HIMMEL herunterlügen. Das darf, weil es das Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt, die man auch äussern darf, jedenfalls in sehr vielen Fällen, und man darf sogar fordern, dieses Gesellschaftssystem mit seiner beschränkten Meinungsfreiheit abzuschaffen und muss sich nicht mal dafür schämen. Warum auch? Eine vorgegebene Meinung nachzuplappern, das befriedigt die Gesellschaft inzwischen völlig. Zum Beispiel, die grandiose Kanzlerinnenerkenntnis, dass CO2 böse ist, und die inzwischen die Hirne der Menschen fest okkupiert hat. Hätte sie gesagt, die Erde ist eine flache Scheibe, gut, wir hätten es auch geglaubt, man muss es nur intensiv an Zahlen und Diagrammen belegen. Oder dass jede Meinung, jenseits Oskar Lafontaines oder Katja Kippings eine rechte Meinung ist und der Kampf gegen abweichende Meinungen, ist für unsere Gesellschft inzwischen eine glückseligmachende Angelegenheit geworden. „Willst Du nicht meiner Meinung sein, dann schlag ich Dir den Schädel ein“, so ein abgewandeltes Sprichwort, an dass sich auch die bürgerlichen Parteien inzwischen halten und eifrig die Sozialismusideen der DIE LINKE repetieren.

DIE LINKE fordert inzwischen Sachen, die es nicht mal in der DDR gab. In ihrem TV-Werbe-Spot lässt sie ein missbrauchtes Kind plappern, „jedem Kind ein warmes Mittagessen – umsonst„. Natürlich nicht jedem Kind! Kinder von Leuten, die hart arbeiten, bekommen keines. Logisch. Die haben ja selber Geld. Aber die, die da auf die Barrikaden gehen müssen, mit Trommeln und vermummt und gegen Gewalt Steine auf Polizisten werfen, die brauchen schon eines. Also LINKE INTERNET kostenfreies Mittagessen für ihr Kind. Denn sie haben ja keine Zeit, arbeiten zu gehen. Sie müssen unsere lichte Zukunft erkämpfen, mit Mauer und Stacheldraht und Internetsperre. Nach NAZIS raus aus den Köpfen folgt nun NAZIS raus aus dem Internet. Natürlich ist das leichter zu kontrollieren und wer will das nicht, NAZIS aus dem Internet. So wie Pädophile. DIE LINKE steht da voll an der Seite Zensursulas, die legt ja auch fest, wer pädophil ist, bzw. Kinder schändet, oder nicht. So wie das DIE LINKE macht. Es festzulegen, wer NAZI ist. Also Leute, holt Euch die Buttons, um später mal nicht in Verdacht zu geraten. Und, bist Du etwa nicht gegen NAZIS, Genosse? Wir kennen doch die Argumentation, wer nicht dagegen ist, ist dafür. Na, dann zieht Euch mal schon warm an, wenn Das Stimmen zugewinnt, werden die Zeiten sibirischer.

Natürlich ist DIE LINKE auch gegen Gewalt, nur nicht, wenn sie sie selber einsetzt. Die Bilder vom Toben des Jermakschen Kosakenmobs in Berlin dürften noch in Erinnerung sein. Sie wurden nämlich nur provoziert, die ROTFRONTKÄMPFER, ja dann ist das natürlich verständlich. Gegen keine Gewalt ist sie auch, wenn es darum geht,die weniger moderate Talibanafghanischen Frauen davor zu bewahren, den ganzen Tag im Haus zu verbringen, nicht für den eigenen Lebensunterhalt sorgen zu dürfen oder Lesen und Schreiben zu lernen. Denn wie ist die Forderung anders zu verstehen, Bundeswehr raus aus Afghanistan? Während eine blasse junge Frau, übernächtigt wohl vom harten Lernen, im TV-Spot einen Aufenthalt an der Uni ohne Gebühren verlangt, weil sie sich ganz dem revolutionären Kampf widmen möchte, statt zu studieren, bereitet DIE LINKE abscheulichen Schlächtern den Weg, die noch abscheulicher sind als die Regierung in Kabul. UND DAS WOLLT IHR WÄHLEN? Die Unterstützer von Menschenschlächtern? Und natürlich muss die Bundeswehr raus aus Afghanistan, weil sie inzwischen wie die Taliban wahrgenommen wird. Also Schülerinnen Säure ins Gesicht schütten, Schulen abbrennen, Lehrer und Frauen in Männerberufen umbringen, wie Politikerinnen oder Polizistinnen. Aber halt, Polizisten haben nach Auffassung der Anhänger der DIE LINKE sowieso das Recht auf Leben und Gesundheit verwirkt und so handeln sie auch in Deutschland. Bildung für Alle? Nicht für die Mädchen in Afghanistan. Da steht DIE LINKE fest geschlossen an der Seite patriarchalisch-archaischer Koranschüler.

Macht ihr euch nicht klar, dass Leute wie Usama Bin Laden sich für berechtigt halten, euch und eure Kinder zu töten, weil ihr Wein oder Bier trinkt, weil ihr keine langen Bärte oder keinen Tschador bzw. keine Burkah tragt, weil ihr ins Theater oder ins Kino geht, weil ihr Musik hört und Schlager singt, weil ihr in Diskotheken oder zu Hause tanzt, weil ihr fernseht, weil ihr Miniröcke oder Shorts tragt, weil ihr am Meer oder im Schwimmbad nackt oder fast nacKt herumlauft, weil ihr vögelt, wann ihr Lust habt, wo ihr Lust habt und mit wem ihr Lust habt? Und schließlich weil ihr an Jesus Christus glaubt oder vielmehr Atheisten seid? Ist euch nicht einmal das wichtig, ihr Dummköpfe? (Oriana Fallaci – Die Wut und der Stolz)

Nein,  denn Dumköpfen ist es eigen, dass sie sich keine Gedanken machen. Höchstens, wie sie sich auf Kosten anderer bereichern können. Du hast keine Lust zu arbeiten? Du bist ein faules Dreckstück? Du lungerst am liebsten in Abrisshäusern herum oder auf Versammlungen? Freiräumerst auf Kosten der eltern oder der Steuerzahlergemeinschaft? Leute Steinigen ist Deine liebste Freizeitbeschäftigung, neben dem Beschmieren von Wänden, dem Anzünden von Autos oder dem Plündern von Geschäften? Dein Verstand reicht nicht von  Zwölf bis Mittags? Dir stinkt das magere Sozialgeld, das  Andere für Dich ranschaffen, in dem sie morgens oder nachts zur Arbeit fahren? Dann beklau doch die Reichen, die, die durch Arbeit oder Erbschaft besser leben als Du selbst.  Und fang am besten mit Oskar Lafontaine an. Den kennst Du ja schon. Aber machs nicht alleine. Wir, DIE LINKE,  helfen Dir dabei.

Gemeinsam geht es besser!


Blog Stats

  • 2.273.577 hits

Archiv