Jedem seinen Blutegel

Linke-PlakatPlakatiert DIE LINKE und nennt es Orginal Sozial. Natürlich, die Errungenschaften der DDR waren schon gewaltig auf sozialem Gebiet. Zum Beispiel die medizinische Versorgung. Wie soziale medizinische Versorgung im Orginal funktioniert, zeigt uns heute noch das revolutionäre Kuba, in dem jeder Einwohner quasi seinen Arzt hat, der Zuspruch verteilt, einen Blutegel ansetzt und dann muss der Patient schon sehen, wie er klar kommt. Das ist Sozialdarwinismus in Aktion. Die sozialistischen Menschen sterben früher, weil die Geräte fehlen. Nun, was macht das schon, ist der ganze technische Schnickschnack in den kapitalistischen Arztpraxen wirklich notwendig? Die Genossen sagen nein, denn was hülfe es, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen, wenn  die revolutionäre Seele Schaden nimmt? Oder sie gar wirksam zu behandeln? So sind wir auch eher für die flächendeckende Hilfe mit Jod und Hustensaft, statt für Arztpraxen, in der Mediziner mit dem Honorar neue Instrumente zur Heilung anschaffen können.

Zum Beispiel die Polikliniken oder Schwester Agnes. Waren sie nicht grossartig? Beide? Leuchtfeuer fortschrittlicher sozialistischer sozialer Krankenbetreuung. Oder die Röntgengeräte! Welch wunderbare  Erfindungen sozialistischer Ingenieurskunst. Mit Wehmut erinnere ich mich an die regelmässigen Durchleuchtungen auf Tuberkulose und alles kostete uns keinen Pfennig. Weswegen sie auch durch das Land fuhren. Mal hierhin und mal dorthin. Natürlich auch die Krankenhäuser. Was waren die grossartig. Von den Betten blätterte die Farbe ab, die Wände taten es ihnen nach , Geld fehlte im ganzen Land, denn die sozialistische Ökonomie erwies sich als wenig erfolgreich aber WIR kannten es eben nicht anders. So wie die Kubaner sicherlich glauben, sie würden hervorragend medizinisch betreut. Das glaubt übrigens auch Michael Moore.

Und natürlich hatten die Genossen ihre Spezialklinik, denn solch herausragende Geistesriesen, die es geschafft haben, die DDR völlig herunterzuwirtschaften, die kann man doch nicht sterben lassen. Oder? Ja, manche wurden sogar nach Moskau geflogen. Zur Behandlung. So sozial war die Partei. Orginal eben. Und genau das verspricht sie uns wieder. Blutegel für Alle! Wollen wir das? Ich glaube ja.

Und natürlich muss das Soziale auch immer bezahlt werden, sonst reicht es nur zu Verhältnissen wie auf Kuba. Aber das Geld Anderer hat bei den Sozialisten noch nie eine Rolle gespielt, nur wie sie es bekommen.

Orginal Sozial


Blog Stats

  • 2.271.603 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: