Islamophobie in Indonesien

Völlig unbegründete, krankhafte, nicht nachvollziehbare Furcht verspürten Indonesier bei zwei Bombenanschlägen in ihrer Hauptstadt, die einer Jemaah Islamiyah group zugeordnet werden. Infolge dieser Furcht starben neun Menschen und Dutzende mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Was natürlich bedauernswert ist, hat Terror doch nichts mit dem Wesen des Islam zu tun, wie Stephan Kramer vom Zentralrat der Juden in Deutschland sicher bestätigen kann. Schlimm, dass solche Internetauftritte immer noch zugänglich sind, trotz heldenhafter Bemühungen Brigitte Zypries und Ursula von der Leyen um Einführung umfassender und willkommener Internetzensur. Hat Euch der Tod von Marwa S., der ägyptischen Sophie Scholl,  noch nicht gereicht, Ihr Hetzer? Auf der Webseite der Islamisierungssendeanstalt ARD ist löblicherweise nur von Terroranschlägen die Rede aber wir wissen ja, wenn Hotels gesprengt werden, waren es katholische Basken, katholische Nordiren, sezessionirende Kurden oder Hotelbesitzer, die die Versicherungsprämie kassieren wollten. Schande über sie!

Opfer von Islamophobie

3 Responses to “Islamophobie in Indonesien”


  1. 1 Rucki 18. Juli 2009 um 08:17

    ….wenn Hotels gesprengt werden, waren es katholische Basken, katholische Nordiren, sezessionirende Kurden oder Hotelbesitzer, die die Versicherungsprämie kassieren wollten,

    oder evagelikale Amerikaner,
    oder die Piusbrüder,
    oder der Mossad,
    oder der CIA,
    oder Nazis aus Ostdeutschland,
    oder Bibelschülerinnen aus Nordeutschland,
    oder christliche Techniker aus Süddeutschland,
    oder Abtreibungsgegener,
    oder Klimaskeptiker,
    oder …….

    Sollten es etwa doch „Islamisten“ gewesen sein, dann hat das auf keinen Fall was mit dem Islam zu tun, weil Islam Frieden ist und mit dem Islam nichts aber auch gar nichts zu tun hat.

  2. 2 Karl Eduard 18. Juli 2009 um 10:06

    Genau. Islamisten haben nur das geschriebene Wort Allahs nicht richtig verstanden.

  3. 3 ostseestadion 18. Juli 2009 um 13:40

    das macht aber schon auch ein stück weit traurig .
    das die indonesische regierung sich nicht schon trips und ticks bei unserer geliebten bundesregierung abgeschaut hat.

    das wäre möglicherweise durch kampf gegen selbstmordattentäter – netze gegen selbstmordattentäter – reflexionsworkshops zur erarbeitung von handlungsmodulen oder bildung von arbeitstischen zur gemeinsamen vergendermainstreamung von sicherheitskräften zu verhindern oder einzudämmen oder zu verniedlichen gewesen …

    oder einfach durch verleugnung wegzureden gewesen…

    schade eigentlich…


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.156.430 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: