Nazis immer nackter

Thor steinar ProtestSelten wurde ein Boykott von den braven Bürgern Deutschlands freudiger geführt, als der gegen jüdische Geschäftsinhaber ab 1933, israelisches Obst und die Bekleidungsmarke Thor Steinar, von der der gute deutsche Antifaschist weiss, hat der Nazi erst einmal nichts mehr anzuziehen, dann ist er leichter zu erkennen, weil dann der Nackte naturgemäss der Nazi ist. Der erst vor anderthalb Monaten eröffnete Thor-Steinar-Laden in Halle wird die Geschäftsräume wohl bald verlassen müssen. Nach MZ-Informationen hat der Hausbesitzer dem Mieter fristlos gekündigt. … Das Mode-Label spielt mit Annäherungen an den Rechtsextremismus; ein früheres Logo der Firma war gerichtlich verboten worden, weil es deutliche Ähnlichkeiten zu NS-Symbolen aufgewiesen hatte. Das Tragen von Thor-Steinar-Kleidung ist in Sachsen-Anhalt nicht verboten.

Aber nicht Alles, was nicht verboten ist, ist auch erlaubt, liebe Genossen. Zum Beispiel, seine Meinung frei zu äussern oder sich friedlich und ohne Waffen unter freiem Himmel zu versammeln, so weit es DIE LINKE zulässt. Dann ist es doch wieder verboten, bzw. wird verhindert, was dann meistens „Bunt statt braun“ genannt wird, obwohl es antidemokratisch und diktatorisch heissen müsste.

Das Geschäft in Halle wurde Anfang Juni eröffnet. Seitdem gab es immer wieder – auch gewalttätige – Proteste gegen den Laden. So warfen Ende Juni drei junge Männer Mülltonnen in die Schaufenster des Verkaufsraums. Von denen wir nicht wissen, ob sie im Auftrag der sachsen-anhaltinischen Regierung handelten, die offenbar der Einschüchterung von Geschäftsleuten, die eine ausländische Bekleidungsmarke vertreiben, wohlwollend zusieht. Hier ermittelt der Staatsschutz nicht, denn Norwegen ist uns schnuppe, vor allem weil es mit den Nachkommen deutscher Soldaten so unpfleglich umgegangen ist, was ihm deutsche Antifaschisten nicht so leicht verzeihen werden. Die sind dann auch immer zur Stelle, wenn es gilt, das BÖSE in Form von Bekleidung zu bekämpfen, wie die sudanesischen Sittenwächter, die für hosentragende Frauen 40 Peitschenhiebe verordnen und sich damit im Geiste solidarisch an der Seite deutscher, hosentragender Antifaschistinnen befinden. Die Welt ist manchmal wirklich kurios.

jk_zwerg2_DW_Vermis_855710g

Und so geht der erste GOLDENE HITLER ausserhalb der Jurywertung grosszügigerweise an die JUSOS von Halle,  die  ihn sich durch den hartnäckigen Boykott eines ungeliebten Geschäftsinhabers, ganz im Geiste des grossen Volksschauspielers,  redlich verdient haben.

Nebenwirkungen beachten!

5 Responses to “Nazis immer nackter”


  1. 1 Ernie Souchak 18. Juli 2009 um 06:15

    Das alles zeigt, wie uninformiert und letztlich offen islamophob die berüchtigten Schläger und Steinewerfer der antifaschistischen Volksfront sind. Das Label „Thor Steinar“ ist in muslimischer Hand.
    Durch ihre demokratisch legitimierten und mit Steuergeldern finanzierten Gewaltorgien gegen Träger solcher muslimischer Kleidungsstücke oder Geschäftsstellen in denen sie feilgeboten wird, zeigt die vereinigte Linke ihre menschenverachtende Ausländerfeindlichkeit. Aber was will man von jenem affektierten Pöbel schon erwarten? Besonders schnell von Begriff waren die nie…

  2. 2 vakna 18. Juli 2009 um 06:39

    Prima Film.

    „Please kill yourself.“
    „Thank You!“

  3. 3 Karl Eduard 18. Juli 2009 um 06:57

    In wessen Hand auch immer, Fakt ist doch, dass der deutsche Staat so etwas von linker Seite wohlwollend toleriert, während von rechter Seite, da wäre längst die Verhaftungs- und Verbotsforderungswelle wieder im Gange. Wie mit dem israelische Fahnen abhängen. Für einen guten Zweck muss es sein, dann darf man auch wieder „Judensau“ rufen.

  4. 4 Ernie Souchak 18. Juli 2009 um 07:21

    Ja, ich stimme dir voll und ganz zu. Linkssein ist quasi die Doppelnull des guten Deutschen. Die Lizenz zum Töten.

  5. 5 Blond 18. Juli 2009 um 18:21

    Wenn de man da nich‘ irrst – mit de Lizenz !
    Mit den Dopp’l-Null’n haste aba dafuer voll jetroffen .
    Da fell-t mir ’ne Schuppe :
    Bei die Rot’n sieht man det nich‘ –
    det se jetrefft worden sin‘ 😉


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.155.538 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: