Unrecht Gut

Der Versailler Vertrag hat Polen unrecht getan. Er hat uns nicht das Polen von vor 1722 gegeben. Der Versailler Vertrag hat uns nicht gegeben Danzig, Ermelland, Masuren, Königsberg, Stettin, Oppeln und Breslau. Die Ansprüche auf diese Städte und Länder, die uns mit Gewalt genommen worden sind, werden wir niemals aufgeben. Da wir offene Grenzen haben, müssen wir eine mächtige Armee haben, die uns nach vier Fronten zu verteidigen vermag. Jeder Pole muß Soldat sein. Jede Polin muß der Nationalgarde angehören. Ein von Kopf bis Fuß bewaffnetes Polen wird allen seinen Feinden entgegentreten können. Jedes polnische Haus muß eine Festung sein.

Marschall Pilsudsky 1926

Polnische Streitkräfte

6 Responses to “Unrecht Gut”


  1. 1 Prosemit 1. September 2009 um 10:13

    Er hat uns nicht das Polen von vor 1722 gegeben.

    na, na…

    Dafür hat Polen Lothringen den Stanislaus I. Leszczyński geschenkt und den Mirabellen und Nancy den Förderer der Kunst. Allerdings erst, nachdem der zahlungsunfähige Exilant mit seinem Töchterchen ein unwahrscheinliches Glück hatte und seine bereits sehr alternde Tochter Anna Leszczyńska im elsässischen Weißenburg dem unerfahrenen Ludwig XV andrehen konnte. Ein Roman… Mit Geld umgehen konnte er sein Leben lang nicht. Polnische Wirtschaft eben…

    Polen vor 1722 wurde durch die unfähigen Polen selber zerstört.

  2. 2 Karl Eduard 1. September 2009 um 10:38

    Von heute betrachtet, wäre das natürlich Revanchismus gewesen.

  3. 3 Wilhelm Entenmann 1. September 2009 um 11:01

    …und was sag(t)en/woll(t)en die „Lits“?

  4. 4 Robin Renitent 1. September 2009 um 18:47

    Empfehle auch: James A. Michener „Mazurka“

    OT

    Übrigens bin ich ein absoluter Fan von Johann III. Sobieski http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_III._Sobieski

    in dem ich in vielen Dingen nicht nur eine Seelenverwandtschaft, sondern auch andere Gemeinsamkeiten sehen kann. Solche Persönlichkeiten gibt es heute nicht mehr. Dabei bräuchtn wir heute einen der die Landnahme der Türken zurückweist. Einen wie Sobieski!

    (Karl-Eduard: Meine Seite ist o.k., es ist ein falsches Script oder String irgendwo, welches die Meldung auslöst. Das zu finden auf mehr als 3000 Seiten ist nicht einfach, schon gar nicht unter den jetzigen Bedingungen. Ich werde mir wohl einen Webmaster suchen müssen…)

  5. 5 Wilhelm Entenmann 1. September 2009 um 19:53

    @Robin Renitent
    Nicht unseren badischen Türkenlouis vergessen! 😉

  6. 6 Karl Eduard 2. September 2009 um 00:37

    @Robin

    In der DDR haben sie seine „Briefe an die Königin“ verlegt, in denen er von der Kampagne gegen die Türken berichtet. Hatte das Buch auch, ist aber verlorengegangen.


Comments are currently closed.



September 2009
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 2.273.581 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: