Unsere Kunden

Wer hätte nicht gerne ein Eis oder eine Portion Pommes? Und wer von den Mindestlohnbeschäftigten, die knapp über Hartz IV liegen und dennoch zur Arbeit fahren, würde nicht gerne an seinen Lebensmitteln einsparen?

7 Antworten to “Unsere Kunden”


  1. 1 Prosemit 3. September 2009 um 05:57

    Wer sich die Frage „Steak oder Zigaretten“ stellt, oder sehr viel seltener die Frage „Pausenbrot für die Kleinen oder Schnaps für Papa“ kann sich mit der Lebensmittelhilfe häufig die Antwort erleichtern.

  2. 2 vakna 3. September 2009 um 18:09

    Diese Fragen sind an der Realität vorbei.
    Zuerst kommen die Primärbedürfnisse, also Zigaretten und Schnaps. Alles andere kommt danach, falls noch Geld übrig sein sollte.

    Eine Bekannte wurde mal angepfiffen, weil ihre Tochter Hunger hatte. Ihre Antwort sprach Bände: „Mir ham keen Jeld, mir ham ja nich ma Jeld for Kippen“.

  3. 3 Kurt Speck 3. September 2009 um 21:25

    In Sachsen ist die ehem. Leiterin der TAFEL eV Frau Franke über das Ticket der Linken sogar soeben in den Landtag eingezogen. Die Linke fordert jetzt natürlich eine angemessene Position für diese „verdienstvolle“ Person. Eine Armutsbeauftragte des sachsischen Landtages muß her. selbstverständlich besetzt mit dieser ehemaligen SED-Bonzin.
    Dabei ist es so, daß die Tafel pro Besuch 2,50 EURO nimmt. Selbstverständlich nur wegen der Verwaltungsgebühren. 🙂
    In obigen Film sind die zwei Damen, die Schokolade verteilen, garantiert auch zum Kassieren da. Oder warum sollten die für Süßigkeitenverteilung hinter einem Schreibtisch mit Computer sitzen? (Das wird bei Fernsehberichten immer gern verschwiegen)
    Für mich ist das Abzocke. Lebensmittelabfälle werden an die Ärmsten der Armen verkauft. Nicht umsonst ist dieses Konzept von McKinsey erfunden worden.
    Diese TAFEL-Vereine dienen nur dazu, daß sich die dortigen Helfer besser fühlen können. Außerdem können die angeschlossenen Supermärkte ihre Müllkosten gehörig senken und sich die Hobos vom Leib halten.
    Diese Vereine geben keinen Anreiz, das eigene Suchtverhalten zu hinterfragen oder gar zu ändern. Diese Vereine sind ein weiterer Auswuchs der deutschen Helferindustrie, die dringend auf unselbstständige, abhängige Menschen angewiesen ist.

  4. 4 Kurt Speck 3. September 2009 um 21:37

    Nachtrag: Ich hab es gerade noch mal in groß angesehen. Der Bezahlvorgang wird ja doch gezeigt. (ca Sekunde 30) Wenn ich die Münzen zusammenzähle, kommen die 2,50 hin.
    Das Thema regt mich zu sehr auf. Ich nehm jetzt meine Herztroppen.
    Gute Nacht

  5. 5 vitzliputzli 4. September 2009 um 00:21

    „Für mich ist das Abzocke. Lebensmittelabfälle werden an die Ärmsten der Armen verkauft. Nicht umsonst ist dieses Konzept von McKinsey erfunden worden.“

    ich wusste gar nicht, daß die auch noch kassieren! für alte und kranke finde ich die tafel eigentlich eine superidee.

    aber so ….?

    ich nehme an, die armutsbeauftragte ist für die geistige armut der linken schmarotzer zuständig … 😦

    ich persönich wünschte mir einen erbärmlichkeitsbeauftragten …

  6. 6 Karl Eduard 4. September 2009 um 02:51

    Das sind natürlich nur symbolische Geldbeträge, die dennoch vom Eis, der Tüte Pommes oder der Flasche Bier oder der Kippe abgehen.

  7. 7 Kurt Speck 7. September 2009 um 08:18

    Nachtrag zum Reizthema, in dem bewiesen wird, daß die Tafel nur Abzocke ist:
    „…Dies weist die Staatsministerin entschieden zurück. Gerade die Dresdner Tafel, deren Chefin Frau Dr. Franke ist, erhält aus dem Europäischen Sozialfonds Fördergelder für die dort ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Von 2004 bis 2008 hat die Dresdner Tafel insgesamt 76.000 EUR ESF-Mittel und vom Sozialministerium Landesmittel in Höhe von 46.000 EUR erhalten. …“
    Fundstelle: http://www.dresden-fernsehen.de/default.aspx?showNews=510227&ID=6090 und in der Onlineausgabe der Sächsischen Zeitung von heute.

    Wo sind meine Herztroppen?


Comments are currently closed.



September 2009
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.286.972 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: