Archiv für 12. September 2009

Ja und nun?

Rivers of Babylon

Ständig steigende Sozialkosten

also Kosten für Leute, die mit eigener Arbeit kein Einkommen erzielen, kein ausreichendes Einkommen erzielen oder kein Einkommen erzielen wollen. Dazu DIE LINKE und die mit ihr kooperierenden Parteien, SPD, CDU, GRÜNE, die das Geld, das gar nicht vorhanden ist,  gar nicht schnell genug mit vollen Händen hinausschmeißen können.

… in Leipzig drohen im nächsten Jahr Steuereinnahmen von bis zu 60 Millionen Euro wegzubrechen. In den vergangenen zwei Jahren hat der Stadtrat schon wieder neue freiwillige Leistungen beschlossen, die (uns) ab 2010 jährlich mehr als zehn Millionen Euro kosten werden“, (sagte sie). Dazu zählen die Einführung von Kommunalkombi-Jobs und des Sozialtickets. … Demgegenüber drohen nach den Worten seines Hauptgeschäftsführers, Gerd Landsberg, die kommunalen Sozialausgaben von 38,5 Milliarden Euro im vergangenen Jahr bis 2010 auf 42 Milliarden Euro anzusteigen.

Und ein Bund, der die Einwanderung von Leuten fördert, die, weil sie mal unsere Rente zahlen sollen, auf die Kommunen aufgeteilt werden und dort Sozialleistungen beziehen, während sie Ehrenmördern, sonstige kriminelle Handlungen begehen oder die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen trachten. Dabei wäre die Lösung so einfach. Ein Stopp der Einwanderung integrationsunwilliger, leistungsverweigernder Ausländer und zügiges Abschieben derer, die keine Arbeit und keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.  Wo ist da das rechtliche Problem? Stattdessen hofft jede neue Regierung, der Zusammenbruch möge nicht in ihrer Legislaturperiode erfolgen. Pfui Deibel!

Ruiniert Deutschland – Claudia Roth

Deutschland ist ihr aber scheißegal. Hauptsache, die Welt ist zu Gast am Suppentopf Deutschland und die Arbeiter, Angestellten und Handwerker bezahlen die Zutaten dafür. Aber was weiß diese Frau von produktiver Arbeit? Gar nichts!

Lügenmäuler

Wie jetzt dankenswerterweise darauf wieder hingewiesen wird, betrachteten unsere Freunde und Alliierten, deren Wohl unser einziges politisches und ökonomisches Bestreben ist, und für die wir bis 2010 immer noch die Reparationen aus dem Versailler Friedensdiktat hinblättern, inklusive erzwungener Anerkennung der Alleinschuld am Kriegsausbruch 1914, den Zusammenschluß von Deutscher Demokratischer Republik und Bundesrepublik Deutschland als höchst gefährlich.

So warnte Francois Mitterrand, unser damals über alles geliebter französischer Präsident, wir würden uns wieder in die „schlechten“ Menschen verwandel(n), als die man (uns)  kennen gelernt habe. Er verglich die Situation Europas mit dem Jahr vor dem ersten Weltkrieg .

Und was war vor dem ersten Weltkrieg?  Welch schlechte Taten hat das deutsche Kaiserreich dort getan? Lag es im Krieg mit anderen Nationen? Mitnichten! Es hatte eine blühende Wirtschaft, war in der Welt geachtet und bedrohte damit allerdings die Interessen Englands, Rußlands und Frankreichs, weshalb wir heute immer noch so tun, als wären wir deren Putzlappen. Englands und Frankreichs. Und nicht damit genug, winseln und wieseln wir vor dem Nachfolger des „Kranken Mannes vom Bosporus“, der, würden wir sein Prekariat, das er uns aufgeladen hat, umgehend, inklusive des Geschwüredoktors Mayzek dorthin zurückschicken, woher es gekommen ist, in kürzester Frist ökonomisch kollabieren würde.

Der zweite Balkankrieg 1913


September 2009
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.290.737 hits

Archiv