Archiv für 20. Dezember 2009

Regierung will Eiszepter anschaffen

In Konsequenz aus den furchtbaren Plus-Graden, die mitten im Dezember die Knospen aufplatzen lassen, erwägt die Kanzlerin der Deppen und Herzen die Anschaffung zehntausender Eiszepter. Im Ergebnis erster Gespräche versicherte Genosse Putin, die Konstruktionsanleitung werde Väterchen Frost schon bald preisgeben. Um dem Ganzen Nachdruck zu verleihen, habe man extra Spezialisten aus Brandenburg einfliegen lassen, die mit der Beteiligung an einer weiteren Außenstelle des Ministeriums für Staatssicherheit innerhalb der Regierung völlig unterfordert wären. Hier aber könnten sie ihren Ausbildungsgängen entsprechen.

Herr der Frostgrade

Das Märchen

Faul, dumm und gefrässig

Gut genährter, übergewichtiger Schwarzer erklärt, Afrikaner wären nicht in der Lage, Traktoren zu entwickeln, sie zu bedienen oder sonst wie zu warten, ja, nicht einmal welche anzukaufen wären  sie dazu in der Lage, und müßten deshalb immer noch mit Holzpflügen ackern – warum? Wegen des durch den Westen verursachten Klimawandels. Logisch! Jeder colorierte Sozialhilfeempfänger hat den Dreh längst raus, zu jammern und zu schreien, daß er nicht selbst für sich sorgen kann, ehe nicht das Essen auf Rädern durch die UNO herangekarrt wird, um danach auf die nächste Auslieferung apathisch zu warten oder sich mit Totschlagen des Nachbarstammes die Zeit zu vertreiben.

Wir alle wissen, daß Afrikas Wüsten mal grün waren, wir alle wissen aber auch, daß aus Afrika nichts kam, ausser einem Haufen Lügnerinnen und Lügner, die mangels vorzeigbarer Erfolge im Voranbringen der Menschheit, uns erzählen, Schwarze hätten den Hitlerfaschismus in Europa besiegt. Ja und, Palästina ist auch ein Haufen Steine gewesen, ehe die Juden das Land kultivierten und es zu einem blühenden Garten machten. Woran der menschengemachte Klimawandel natürlich keine Schuld trägt. Es ist eben ein Unterschied, ob man während der Menschwerdung eine Pause eingelegt hat oder nicht.

Und natürlich sind Wasserleitungen und Pumpen längst erfunden und es gibt auch die Möglichkeit von Tiefbohrungen zur Wasserversorgung. Oder sieht hier jemand in Europa Mädchen und Frauen Wasser kilometerweit heranschleppen? Nein!

Natürlich hätten sich in Europa nach den Kriegen auch alle völlig teilnahmslos vor die Hütte setzen können, um langsam dahinzusiechen, statt den faulen Arsch hochzukriegen und sich Gedanken um ein besseres Leben zu machen, was ganz eindeutig der falsche Weg war, denn dann würden uns heute die Afrikaner versorgen. Wetten?!

Noch mehr Hysterie schüren

Inzwischen gibt es keinen Zweifel mehr, was das ERSTE nicht ist. Es ist keineswegs ein Instrument, das die Bürger aufklären und informieren soll, im Gegenteil. Die Berichterstattung dort ist zwar kein Schlag in das Gesicht des Klimas, das gar kein Gesicht hat, nicht mal Gefühle und schlagen kann man es schon gar nicht, sondern ein Schlag in das Gesicht jedes Menschen, der gezwungen ist, für diesen Dreck auch noch Geld zu bezahlen. Immer wenn man denkt, es geht nicht noch dümmer und primitiver, da überraschen einen die Propagandaanstalten aufs neue.

Unsere Nachfahren werden uns einst verfluchen und sich fragen, wie man solche Sendeanstalten jemals  als seriös ansehen konnte. Dann werden sie sich bedeppert angucken, sich die behaarte Brust kratzen, urige Laute ausstoßen und weiter durchs hohe Savannengras und die Ruinen tollen, die ihre Vorfahren hinterliessen, bevor das Virus der Dummheit sie endgültig um den Verstand brachte.


Dezember 2009
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.156.430 hits

Archiv