Migranten verlassen Deutschland

Nach der Anregung Maria Böhmers, CDU-Mitglied, 80 % der Posten im Öffentlichen Dienst sollten, auf Teufel komm raus, mit Deutschen besetzt werden, um sie genügend zu repräsentieren, packen die ersten Akademiker, die in der Hoffnung, in Deutschland alleine aus eigener Kraft etwas zu werden,  durch Fleiß, Arbeit und Qualifikation, einst hierher einwanderten, entnervt die Koffer.

Ali Baba, dessen Namen nur der Redaktion bekannt ist und der sich vor rassistischen Ausschreitungen von Anhängern der LINKEN, GRÜNEN und CDU fürchtet, die ihm in Form von verstärkten Hilfsangeboten drohen, sollte sein wahrer Name bekannt werden, äusserte sich unserer Redaktion gegenüber wie folgt. Ali Baba spricht übrigens hervorragend Deutsch, weswegen er jährlich wiederkehrend in großen deutschen Zeitungen erwähnt wird, als einer, der es unter Millionen geschafft hat, mitsamt drei anderen, die abwechselnd als Frauen oder Geschäftsmänner auftreten. Oder als kriminelle Rap(p)er, die jetzt geläutert Bücher schreiben und den Bundespräsidenten bei seinen Ansprachen beraten.

Redaktion: „Sehr geehrter Herr Baba, Sie packen hier, vor unserem Notizblock, ihre Koffer, was hat Sie, der Sie doch als DER MIGRANT schlechthin gelten, bewogen, Deutschland zu verlassen?

Ali Baba: (Beim Kofferpacken) „Der zunehmende Rassismus in der Gesellschaft und zunehmend der der CDU/CSU. Können Sie mal hier bitte ihr Knie darauf stellen? – Danke.“

Redaktion: (Schwer atmend) „Ja, die Vorfälle von Mittweida, Ludwigshafen, Sebnitz, Baknang, die können einem schon zu schaffen mac….“

Ali Baba: Nein, das ist es nicht. (Blickt sich wie gehetzt um.) Hat es eben geklingelt? Nein? Allah sei Dank.  Ich dachte schon, das wäre wieder dieser Herr Edathy oder Frau Roth. – Es ist ja nun wirklich nicht unsere Schuld, daß das deutsche Bildungssystem systematisch vor die Hunde geht. Meine Familie und ich haben gelernt, wir sprechen hervorragend Deutsch, die Kinder machen gerade ihr Abitur und das Kleinste bekommt Begabtenunterricht. (Fährt ihm liebevoll durch das Haar.) Aber wir haben hier einfach keine Zukunft.

Die Deutschen werden immer dümmer, entschuldigen Sie meine offenen Worte aber die letzten Studentenproteste haben es gezeigt, und da verlangt Frau Böhmer eine Quote von 80 % für eingeborene Weisse im Öffentlichen Dienst, können Sie uns mit ruhigem Gewissen empfehlen, in einem Land zu bleiben, in dem nicht mehr Können, Loyalität, Wissen, Lernbereitschaft, Arbeitsfreude und Begabung über eine Anstellung entscheiden? Und jetzt müssen wir leider los, unser Flugzeug wartet.

Redaktion: (in der leeren Wohnung verbleibend.) Und wo soll es hingehen?

Ali Baba: (Von der Treppe.) Überall dahin, wo es besser ist als hier.

Wir können nur hoffen, er hat seinen Flieger noch rechtzeitig bekommen und sehen wirklich SCHWARZ für unser Land.

Steuerfrau an der Weiche

3 Antworten to “Migranten verlassen Deutschland”


  1. 1 netzwerkrecherche 15. Januar 2010 um 09:13

    Klasse!

  2. 2 Easterner 15. Januar 2010 um 09:51

    (Freiwillige) Selbstverpflichtung – woher kommt mir das bloss bekannt vor? Sind wir schon wieder da, wo wir vor zwanzig Jahren aufgehoert haben?

  3. 3 Der Klaus 15. Januar 2010 um 10:46

    Hähä, sehr gut. Deutschland verblödet im Laufschritt, da werden nur die Ausländer weggeekelt die was taugen.


Comments are currently closed.



Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.285.265 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: