Archiv für 6. Februar 2010

Das Jahrzehnt der Idioten

Nicht nur, daß die Kanzlerin es regnen lassen kann oder die Sonne scheinen, durch fein abgestimmte Klimaregulierungsmassnahmen, solch Geistesverwirrtheit schlägt munter auch auf die unteren Chargen durch. Ein Hermann Onko Aeikens, den nichts qualifiziert, als sein Posten als Umweltminister, will Investitionen des Landes und Strukturentscheidungen künftig einem Klima-Check unterziehen.

Im Volksstimme-Interview sagte der Minister : “ Ein Klima-Check sollte Prüfungen in zwei Richtungen beinhalten : Wie klimarelevant ist eine Entscheidung und wie wirkt sich der Klimawandel auf eine Investition aus ?“

Und jetzt fragen sich sicherlich viele besorgt, woher weiß der Mann, in welche Richtung sich das Klima wandelt, wenn es sich bis zu diesem Herrn noch nicht mal herumgesprochen hat, daß die Daten sämtlicher Klimawandelfolgeninstitute auf Falschmeldungen und Erfindungen beruhen, auf schlichter Desinformation?

Wird eine Umgehungsstraße nächstens nicht gebaut, weil solch Koniferen befürchten, sie könnte das gemässigte Klima in Sachsen-Anhalt in ein subtropisches verwandeln? Oder daß wir alle unter Schnee und Eis zusammenbrechen werden?

Natürlich hört sich das besser an, ein neues Werk, das Arbeitsplätze, Lohn-  und Gewerbesteuer bringen könnte und Arbeit und Brot, zu verhindern, nicht, wegen des seltenen Rucksackhamsters, sondern wegen des Klimas, denn bekanntlich wächst ja auch in einem der ärmeren Bundesländer das Geld der Leute aus dem Geldautomaten und damit das auch künftig so bleibt und niemand in die Verlegenheit kommen muss, in Sachsen-Anhalt zu arbeiten, da gibt es solche Leute wie diesen Hermann Onko Aeikens. Und schlimm wäre es, wäre es nicht so. Denn wo soll unser überschüssiges Geld hin, wenn wir nicht solche Leute finanzieren dürften? Na bitte!

Was die Kanzlerin berät


Blog Stats

  • 2.192.688 hits

Archiv