Archiv für 15. Februar 2010

Erschreckend

Dieses Beispiel, wie junge, weibliche, kräftige Menschen gezwungen werden, von dürftigen Geldzuweisungen zu leben, die die arbeitenden Bürger ihrer Stadt für sie erwirtschaften sollen. Nicht zu arbeiten muß sich endlich wieder lohnen aber auch, als alleinstehende junge Frau Kinder zu gebären, um sie dann von der Gemeinschaft der Werktätigen aufziehen zu lassen.

Mut macht auch das Selbstbewusstsein, daß gerade die Ärmsten der Armen entwickeln, wenn es darum geht, Protest zu artikulieren, gegen die Entwürdigung, in einem Plattenbau dahinzuvegetieren, statt auf der Strasse, und die Heizkosten nicht einmal bezahlen zu dürfen. Recht hat die edle Nichtarbeitende, das Urbild der Gorkischen Mutter, wenn sie kämpferisch fordert, die Bundestagsabgeordneten, die ja nur auf Zeit ihre Diäten beziehen und bei denen das Volk durch Abstimmungen wählen kann, wem es die Diäten gibt, sollten doch in ihre elende Neubauwohnungshütte ziehen, um selber den Schmerz des leidenden Volkes bis zur Neige auszukosten, bevor sie noch auf mehr solch absurde Gedanken kommen, andere für sich arbeiten zu lassen, völlig ohne Gegenleistung, wäre eine andere Form von Ausbeutung.

Auch die unterschwellige Ankündigung einer sozialistischen Revolution ist vorhanden, wenn die brave Fachfrau in HARTZ IV demütig und bescheiden, den Bürgerkrieg ankündigt, sollte DIE LINKE nicht bald das versprochene bedingungslose Grundeinkommen einführen, bei dem niemand mehr arbeiten muß, nur noch die, die es selber und aus eigenem Antrieb wollen, die aber richtig. Ein Zeitdokument voller Schönheit und Poesie und bester Beweis, wie bereits 21 Jahre nach dem Ende des ersten Arbeiter- und Bauernstaates auf deutschem Boden, das Bewusstsein, ein Grundrecht zu haben, vollständig von der Arbeit Anderer leben zu dürfen, die breite Masse unserer Bevölkerung so vollständig ergriffen hat. Also haut ran, Kollegen!

Wer hätte nicht gerne mehr Geld?


Blog Stats

  • 2.268.069 hits

Archiv