Archiv für 16. Februar 2010

Die verzweifeln werden

Gestern kamen für einige Mieter die Heizkostenabrechnungen mit Nachzahlungen, die sie nicht amüsant fanden. Besonders die, die von HARTZ IV abhängig sind, wurden in schiere Verzweiflung gestürzt. Zwar zahlt das Amt, also die, die arbeiten,  einen Teil der Rechnung, damit es der Arbeitslose im Winter kuschlig warm habe, aber eben nur einen Teil. Ein weiterer Punkt, an dem Unsere Menschen den Bemühungen der Bundeskanzlerin Merkel, es immer kälter werden zu lassen, gar nicht genug danken können.

Insbesondere die, die im Vertrauen auf Katja Kipping und die soziale Gerechtigkeit, die Fenster permanent in der Kippfunktion offen und die Heizung darunter an liessen, sind entsetzt, wie unsozial und menschenverachtend die Energiekonzerne sich ihr Geld gerade von den Ärmsten der Armen holen wollen, deren HARTZ IV-Regelsätze nicht dazu bestimmt sind, den ganzen Winter in luftiger Sommerbekleidung in der Wohnung dahinzuvegetieren.

Dabei befinden sie sich in einem Teufelskreis. Heizen sie zu wenig und erhalten sie eine Heizkostenrückerstattung, will dieses Geld zu Recht das Amt zurück, denn energiebewusstes Leben darf nicht belohnt werden, das wäre nicht im Sinne der HARTZ IV-Erfinder gewesen. So werden in diesen Tagen Millionen Menschen beim Lesen ihrer Heizkostenrechnungen in warme Dankesgebete an die Bundeskanzlerin ausbrechen, die es nach eigenen Aussagen vermag, die Erdtemperatur abzukühlen, obwohl seit Bekanntwerden der Schellnhubereien, es erstaunlich still um diese, ihre Fähigkeiten geworden ist, wie auch um ihren heldenhaften Kampf um die Schweinegrippe, ihre Integrationsoffensive, ihren grossen Bildungsplan und um ihren Leitspruch, sozial ist, was Arbeit schafft. Aber das kennen wir ja schon.

Sehnsucht nach Wärme


Blog Stats

  • 2.188.911 hits

Archiv