Archiv für 21. Februar 2010

Unbegründetes Unbehagen

Weil die Weltgemeinschaft der Verblödeten, Haitianern nicht rechtzeitig das bedingungslose Grundeinkommen, ein Ein- oder Mehrfamilienhaus, sowie einen BMW bereitstellen kann, drohen politische Unruhen, die sich in Berlin mit dem Anzünden von privaten und öffentlichem Eigentum äussern, sowie mit Angriffen auf die Polizei, die freilich nicht so gut gerüstet ist, wie die Angehörigen der brasilianischen Streitkräfte, die wohlgenährt durch die Trümmer des merkelgemachten Erdbebens fahren und so den Sozialneid der beschäftigungslosen Kriminellen erwecken, die niemand zum Subotnik auf die Strasse trommelt. Für eine Kanone reicht das Geld aber dann doch noch, daß der Arbeitslose sich bitter vom nichtvorhandenen HARTZ IV absparen muß. Politische Gewalt ist aber gute Gewalt, wird sie nur richtig von allen demokratischen Parteien des Bundestages begründet, da hilft auch kein Klagen von Gewerkschaftsvertretern der blessierten Polizei, was muss, das muss. Können wir nur hoffen, der Hilferuf des colorierten haitianischen Volkes vor dem Amoklauf gegen sich selbst wird rechtzeitig gehört, spendet, spendet, spendet, anderenfalls schiessen sie sich gegenseitig tot, eine Drohung, furchtbarer gibt es wohl kaum noch eine.

Keine Zeit für Aufbauarbeit


Blog Stats

  • 2.192.684 hits

Archiv