Archiv für 11. März 2010

Training für den Ernstfall

AWO droht mit IV. Reich

Auch in Sachsen wird das Geld aus den Arbeitsleistungen der Arbeiter, Bauern und der werktätigen Intelligenz, das anderen Leuten gegeben werden kann, immer weniger. Auch Sachsen krankt an der massiven Zuwanderung von Leuten aus Ländern, in denen das gegenseitige Abschlachten zur Folklore gehört, weshalb diese darum aber nicht weniger gern aufgenommen werden, haben sie doch einen reichen Erfahrungsschatz in Gewalttätigkeiten aller Art, Genitalverstümmelung, Ehrenmorden oder einfach im Nichtstun weiterzugeben. Da die Sachsen diese Leute behausen, kleiden und ernähren, muß natürlich auf anderen Gebieten gespart werden, zum Beispiel bei den einheimischen Verbrauchern der Leistungen der Arbeiter, Bauern und der werktätigen Intelligenz, ohne die Sachsen schon lange Bürgerkriegsgebiet wäre, wenigstens aber das IV. Reich, weiß die Arbeiterwohlfahrt.

Der AWO Kreisverband Dresden sieht folgende Bedrohungen durch die Kürzungen: „Die Schließung von Jugendklubs bedeutet nicht etwas weniger Spaß für Kinder und Jugendliche – das bedeutet zunehmende Verwahrlosung, steigende Jugendkriminalität und -gewalt, wachsende Gefahr von Drogenkonsum und rechtsradikalem Einfluss auf die Jugend.

Unter Lebensgefahr ist es hier den Mitarbeitern des Dresden-Fernsehens gelungen, sich zwischen die, um das Geld der sächsischen produktiv Arbeitenden, rivalisierenden einheimischen Clans zu mischen, um mit einer der Anführerinnen zu sprechen. Ein Film voller erschütternder Einblicke in die Denkweisen der Transferjunkies, der die Frage aufwirft, ob denn zum linksradikalen Einfluß, dem die Jugendlichen anscheinend schon flächendeckend erlegen sind, nun auch noch der rechtsradikale kommen soll, eine Vorstellung, die nur durch weitere Milliarden Euro, die die Bundesregierung dem Verein Gesicht zeigen, des Carsten Uwe Heye, in den Hintern stopft, abgewendet werden kann.

Haben Anspruch auf Dein Geld!

Bild: Angehörige der herangewachsenen Generation tragen die Perspektiven auf ein Leben ohne Arbeit symbolisch  zu Grabe.


Blog Stats

  • 2.218.474 hits

Archiv