Schnuckiputz hat Autschi

Große Aufregung im Elternrund in Berlin. Schnuckiputz hat Autschi. Böser Lehrer hat ihm den Arm gedrückt. Ja, darf das denn sein, daß, so meinen die Eltern, die man gleich für 14 Tage ins Gefängnis stecken sollte, wegen Kindesverwahrlosung, sich ein Lehrer in der Klasse gegen ihr unerzogenes Balg durchsetzt? Wo das die Eltern dieser herzallerliebsten kleinen Tyrannen doch auch nicht tun? Unser Kind ist nicht so. Wenn wir sagen, geh, dann geht es oder nicht und das sofort. Und dann müssen wir das eben mit Kevin ausdiskutieren und einen Konsens finden oder einen materiellen Anreiz schaffen. Ach Du meine Güte, mein Kind hat blaue Flecken am Arm, da fragt man sich doch, was das für eine Schule ist, an der blaue Flecken diesen Seltenheitswert haben, wo man liest, daß Prügeleien unter Schülern oder Überfälle auf Schüler, wegen der sozialen Umverteilungsgerechtigkeit, die DIE LINKE propagiert, an der Tagesordnung sind und wie, fragt man sich, muß es in einer Lehrerin aussehen, die keinen anderen Ausweg mehr weiß, als so einem verwahrlosten Früchtchen den Stuhl unter dem Arsch wegzuziehen, was muß die vorher alles ertragen haben, von den herzallerliebsten Kinderlein? Und sollten dafür nicht eigentlich die Eltern dieser Mißratenen geohrfeigt werden? Ich denke schon.

Bildungsdiebe am Werk(2007)

9 Responses to “Schnuckiputz hat Autschi”


  1. 1 Wilhelm Entenmann 20. März 2010 um 10:51

    In den USA löst man das Problem mit Lehrassistenten, womit dann allen beteiligten Personengruppen geholfen wird:

    Ein Clip: Darf ich vorstellen? Mr. Sklave

  2. 2 ostseestadion 20. März 2010 um 17:47

    schnuckiputz stört den unterricht , so wie schnucki es immer macht. und die lehrerin sagt zu ihm : bwöämmydser yswklfgh gtzuswlö.
    ja, und was soll schnucki nun machen ?
    schucki weiss doch gar nicht, dass er den klassenraum verlassen soll.

  3. 3 Prosemit 20. März 2010 um 17:50

    Aus Zeiten, in denen es noch harte Männer gab :

    „Kaufe Goldstaub zu Höchstpreisen“

    Anzeigen aus dem jahre 1854 aus San Francisco

    http://tinyurl.com/ydslqnr

    Und fast 200 Seiten Anzeigen aus dem Jahren 1890 bis 1892

    http://tinyurl.com/yb8tny2

    http://tinyurl.com/yedmgy8

    Diesmal mit WinRAR aufgeteilt und nicht mit 7z / JSplit. Ja, ich bin lernfähig 😉

    Viel Spass für’s Wochenende!

    Werbung interessierte mich immer schon. 1854 ist die Kinderzeit der Reklame. Und das Jahr, in dem Litfaß seine erste Säule aufstellte. In den Vereinigten Staaten war man da schon etwas weiter.

    Passwort wie immer der Name diese herausragenden Blogs.

  4. 5 vitzliputzli 20. März 2010 um 20:14

    ich finde, schuld ist der lehrkörper.

    wer begibt sich denn heute noch sehenden auges in solche gefahr?

    unbewaffnet gegen eine 30 fache überzahl skrupelloser gegner antreten? die heere von bissigen elternpaaren und einzelkämpfer- alleinerziehenden doppelnamenträgerinnen nebst Divisionen von ausgehungerten advokaten mobilisieren können während der befallene lehrkörper von den kollegen gleichzeitig berechtigterweise als pädagogiktotalversager gerade noch rechtzeitig ausgegrenzt wird, um die ausbreitung dieser naziartigen erziehungsmethoden zu verhindern.

    vielleicht sollten die schulen auch dazu übergehen, an den zarten nachwuchs butterflugmesser auszugeben, damit sich die sprößlinge angemessen wehren können, wenn sie mal wieder am arm gepackt werden.

  5. 6 Karl Eduard 20. März 2010 um 23:08

    @prosemit

    Die erste Datei ist nicht da und die zweite weist irgend einen Fehler auf und die dritte, na, ich habe es dann aufgegeben. Dennoch, Danke für die Mühe und vielleicht sind andere erfolgreicher?

  6. 7 Prosemit 21. März 2010 um 06:58

    Ups… ähem…. peinlich…

    Ich kann alle drei Dateien herunterladen. Ich mache das jetzt und schaue, ob es einen Fehler in den Dateien selber gab.

    http://tinyurl.com/yb8tny2

    http://tinyurl.com/yedmgy8

    Diese beiden Dateien part1 und part 2 können nur zusammen entpackt werden.

    und

    http://tinyurl.com/ydslqnr

    lässt sich herunterladen und problemlos entpacken. Vielleicht beim Passwort vertippt? „Karl Eduards Kanal“

  7. 8 Prosemit 21. März 2010 um 06:59

    Ups… ähem…. peinlich…

    Ich kann alle drei Dateien herunterladen. Ich mache das jetzt und schaue, ob es einen Fehler in den Dateien selber gab.

    http://tinyurl.com/yb8tny2

    http://tinyurl.com/yedmgy8

    Diese beiden Dateien part1 und part 2 können nur zusammen entpackt werden.

    und

    http://tinyurl.com/ydslqnr

    lässt sich herunterladen und problemlos entpacken. Vielleicht beim Passwort vertippt? „Karl Eduards Kanal“

  8. 9 Karl Eduard 21. März 2010 um 08:32

    Ja, die erste Datei ist jetzt da und daß die zweiten nur zusammen entpackt werden können, daran muß es gelegen haben. Erste Datei auch entpackt.


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.275.834 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: