Kindesmißbrauch gegen Pro NRW

Kann Hysterie noch gesteigert werden? In Deutschland immer. Von Deutschland, so demonstrierten es Deutsche, Türken, Kirchenmänner, Kindergärten, Schulkinder in KZ-Kleidung, Vertreter aller großen Parteien, darf nie mehr Demokratie ausgehen. Jedenfalls keine Demokratie, die  zulässt,  sein Unbehagen gegen so etwas zu demonstrieren, wie die Merkez-Moschee, groß, schön und transparent und von der, wir wissen es ja, wie auch aus den anderen Moscheen, stets Frieden, Harmonie und die Aufforderung an die Gläubigen  ausgehen wird, die Sitten und Gebräuche des Gastgebervolkes, der Deutschen, zu respektieren, ihre Gesetze einzuhalten und ein arbeitsames Leben zum Wohle der Gemeinschaft zu führen, die sie aufgenommen hat, ohne zuvor gefragt worden zu sein.

Denn Islam bedeutet nicht etwa, geh jetzt los, zum Ruhme Allahs, und bringe ein paar Ungläubige um, wie es die verhinderten Kofferbomber in Köln versuchten. Islam heißt auch nicht, schnapp Dir ein paar Flugzeuge und stürze Dich auf Gebäude damit oder brich die Schiffbauerlehre ab, zieh los, zu den moderaten Taliban und lerne Leute zu ermorden. Islam bedeutet auch nicht, Frauen als niedere Lebewesen zu betrachten und als erstrebenswert, Juden, die, so sagt es der Koran, die Affen und Schweine, von der Erde zu tilgen, nein Islam ist, was sich diese Bescheuerten vorstellen, daß der Islam ist. Etwas wunderbares zu dessen Verteidigung es Erwachsene gibt, die ihre Kinder in KZ-Häftlingsklamotten stecken und man fragt sich, war das Selbstmordbomberoutfit für die Kleinen etwa zur Reinigung?

20 Jahre nach dem Ende des besseren deutschen Staates, der Deutschen Demokratischen Republik, ist es also wieder so weit, daß ganze Schulklassen aufmarschieren, um gegen den BRD-Imperialismus zu demonstrieren, den sie aus dem Schwarzen Kanal kannten, Freiheit für Jupp Angenfort zu fordern, oder Angela Davis, Louis Corvalan oder die Wilmington 10. Kinder, die eine Religion verteidigen, wie sie früher eine Diktatur verteidigten, eine Religion und Ideologie, von der sie nur wissen, was der geliebte Lehrer ihnen erzählt,  und das Staatsfernsehen, Hitlers kleine Gartenzwerge sozusagen, die im Mai 1945 mit dem Sturmgewehr in der Hand, die Stellung hielten, an der Brücke, damit eine verbrecherische Führung bis zuletzt Mordaufträge erteilen kann. Und wenn das in NRW nicht der Mißbrauch von Kindern war, durch Erwachsene, was ist Kindesmißbrauch dann?

Es werden wieder Generationen von Heranwachsenden gezüchtet, die ohne zu fragen, Parolen und Losungen verinnerlicht haben und bereit sein werden, den niederzutreten, auf den sie losgelassen werden und das ist das Erschreckenste von allem. Im Übrigen hat sich nach der Wende keiner meiner Lehrer bei mir entschuldigt, mich für eine Diktatur indoktriniert zu haben. Keiner. Ich habe es auch nicht erwartet.

Kindesmißbrauch

1 Response to “Kindesmißbrauch gegen Pro NRW”


  1. 1 Prosemit 29. März 2010 um 06:35

    Bei Kindesmissbrauch fällt mir immer die besonders perfide Methode der Iraner ein.

    Im Iranisch-Irakischen Krieg bekamen Kinder und auch alte Menschen einen „Schlüssel“ aus Holz um den Hals gehängt. Es sollte der Schlüssel zum Paradies sein. Dann wurden sie in Reihe über die Minenfelder gejagt. Und die Mullahs, die in sicherer Entfernung warteten, schrien jedesmal !Allahu Akhbar!

    Das IST Islam…


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.178.489 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: