Rock für Griechenland

Namhafte Musiker haben jetzt, im Angesicht der fortschreitenden Entwertung des Euro, einer erneuten Halbierung aller Ersparnisse oder sogar ihrer Drittelung bei der zu erwartenden Währungsreform, zu einer Kampagne „Rock für Griechenland“ aufgerufen. Darunter sind bekannte Größen, die bereits die Armut in Afrika, den drohenden Weltuntergang im Atomkrieg und den Klimawandel erfolgreich mit Schallwellen und Kompositionen bekämpften. Seither gibt es keine Armut in Afrika mehr, keine Atomwaffen und auch das Klima wandelt sich nur noch planmässig auf Geheiss Angela Merkels und ihres treuen Klimaadepten Professor Schellnhuber.

„Wir werden so lange auf der Bühne stehen, bis wir die Staatsschulden jedes einzelnen EU-Staates hinweggespielt haben, und müssten wir dafür alt werden, wie beispielsweise ein Baum.“ So einer der, bescheiden nicht genannt wollenden, Musiker. „Wir müssen alle nur den Arsch heben und die Zähne auseinander bekommen.“ Und wer will sich dem nicht anschliessen?

Gabi ist Pleite

6 Responses to “Rock für Griechenland”


  1. 1 Blond 29. April 2010 um 08:47

    Zu Deiner zuletzt gestellten Frage:
    Ich !
    Und zur Ueberschrift:
    Ich wuesste nicht, was den
    Griechen
    1 Rock
    nuetzt –
    fuer die Schotten,
    ja da haetts was gebracht.

  2. 2 Wilhelm Entenmann 29. April 2010 um 09:53

    Ich hab‘ gestern ’ne Dose Soli-Tsatsiki gekauft, muß reichen!

    Benefizveranstaltungen überlasse ich namhaften Größen der internationalen Kunstszene, z.B. den „Die Schürzenträger“:

  3. 3 ostseestadion 29. April 2010 um 17:30

    Icke. Da mir Protestwernesgrünerpilsnippen gegen Rechts wichtiger ist. 😀

  4. 4 stalker 29. April 2010 um 20:37

    Ich trau mich nicht, den „Gabi ist pleite“-Wiedergabeknopf zu drücken. Es muss furchtbar sein, das Grauen dahinter…

    Dann lieber 135 Milliarden für Griechenland wegschmeissen und dieses Land vor die Hunde gehen lassen. Vorausgesetzt, das Geld geht nicht dem heroischen Kampf gegen Rechts und CO2 verloren.

  5. 5 netzwerkrecherche 30. April 2010 um 07:37

    @stalker
    Das Gleiche dachte ich mir auch, daß das Erpressung ist: „Geld, oder ich singe, von Elke mit ihrem Schäferhund oder von der Tee-Nager-Liebe.“

    Bei gutem Grillwetter und einigen Bierkästen könnte man sich auch Mut zur Zivilcourage ansaufen und eine Licherkette gegen Staatsverschuldung organisieren. Oder aus Solidarität zu Griechenland einige Gyrosstückchen auf den Rost legen.

  6. 6 Mcp 30. April 2010 um 18:22

    Hat die Wasserstoffperoxid-Blondine einen Stromschlag vom der E-Gitarre bekommen? Oder warum ist die Frisur der „Lady“ so unordentlich? Ich kenne solche Haare nur aus physikalischen Experimenten mit elektrischen Feldern.


Comments are currently closed.



April 2010
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

  • 2.178.498 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: