Facharbeiter auf dem Weg nach Deutschland

Ist das nicht traurig? Ist das nicht traurig. Da wandern diese armen Menschen illegal nach Griechenland ein, weil sie, ohne daß sie je einen Finger gerührt haben, zu  dessen Kultur und Fortschritt beizutragen, am griechischen Leben teilhaben wollen, besser noch am deutschen, wovon ja auch unsere zugewanderten Sozialtussen ein Lied singen können, die Teilhabe sagen, aber Geld und Privilegien meinen, und dann werden die einfach so verscharrt, ohne auf deren Religion zu achten. Illegale liegen im Hungerstreik, damit sie endlich in den Sozialstaat einwandern dürfen, es ist alles so sehr traurig. Zum Glück dürfen die dann alle nach Deutschland, denn solange es nichtintegrierte Deutsche in Deutschland gibt, so lange kann denen das nicht verwehrt werden.

5 Responses to “Facharbeiter auf dem Weg nach Deutschland”


  1. 1 Lepanto1 7. September 2010 um 04:53

    Wenn man feststellt, dass man Einbrecher im Haus hat, dann ruft natürlich jeder mit Verstand und vor allem HERZ auch noch die Mörder und Vergewaltiger herbei – das ist doch logisch! Oder?

  2. 2 Karl Eduard 7. September 2010 um 06:13

    Logisch. Wobei man, um nicht zu diskriminieren, feststellen muß, viele wollen ja gar nicht morden oder vergewaltigen, wenn ihnen freiwillig gegeben wird. Es ist ihnen viel lieber ohne Blut und Gegenwehr.

  3. 3 Prosemit 7. September 2010 um 06:40

    Bekannterweise dürfen Illegale nicht nach Griechenland zurückgeführt werden, weil es ihnen dort schlechter gehen soll als in Deutschland oder Österreich.

    Noch Fragen?

  4. 4 Alfons Huber 7. September 2010 um 11:43

    Ergänzend zu dem Sprichwort „Kommst Du nach Rom, benimm Die wie ein Römer“, gilt doch bei Wulff, Merkel u. Co: „Römer werdet Eskimos, wenn die Grönländer kommen!“

  5. 5 markusoliver 7. September 2010 um 16:18

    Der griechische Umgang mit den Flüchtlingen ist genau richtig. Man muss Anreize zur Rückkehr setzen. Einen besseren Anreiz als die Verweigerung jeglicher sozialer Unterstützung und Arbeitsverbote, kann ich mir kaum vorstellen.

    Die Hungerstreikenden hätte ich einfach verhungern lassen. Der Staat darf sich nicht erpressen lassen.


Comments are currently closed.



September 2010
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

  • 2.275.834 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: