In die Irre

Kaum macht sich die Bundeskanzlerin,  stark für die Freiheit, seine Meinung niederzuzeichnen, ohne seinen Arbeitsplatz  oder den Kopf zu verlieren, so man das immer kultursensibel genug tut, da singen ihr vom fernen Hindukusch her moderate Koranschüler ein Liedchen, wie es einfetzt, sich unter Ungläubigen in die Luft zu sprengen. Das war jetzt aber nicht schön, was die Kameraleute von Aljazeera aufgezeichnet haben! Von deutschen Medien Unbeleckte könnten nun auf die Idee kommen, Koranschüler hätten etwas mit dem Islam zu tun, so wie Klosterschüler mit einem Kloster oder Bäume mit einer Baumschule. Das führt aber in die Irre. Hier müssen wir auf die Worte der Bundeskanzlerin verweisen: „Aber ich warne davor, Gewalt mit einer bestimmten Religion zu verbinden. Das führt in die Irre. Gewalt bei jungen Menschen ist oft ein Zeichen dafür, dass sie keine Perspektive für sich sehen. Und da hilft nur Bildung, Bildung, Bildung. Unser Staat macht da viele Angebote, aber die Hauptverantwortung liegt bei den Eltern, die ihnen Schule und Gesellschaft nicht abnehmen können.“ Weswegen die deutschen Tornados jetzt unbedingt dazu übergehen sollten, ein paar gute Bücher über den Talibanreservaten abzuwerfen, statt immer nur Fotos zu schießen.

3 Responses to “In die Irre”


  1. 1 Easterner 9. September 2010 um 06:08

    War da in den letzten Sekunden des Videos ein Koran zusammen mit einer Kalaschnikov zu sehen? Aber wir sollten uns nicht von unseren luegenden Augen verleiten lassen, hier einen Zusammenhang zu sehen. Ist ja auch logisch, wenn Koranschueler nichts mit dem Islam zu tun haben, dann hat der Koran auch nichts damit zu tun. Darum ist es auch voellig ungefaehrlich einen Koran zu verbrennen, weil er ja nichts mit der Friedensreligion zu tun hat, oder?

  2. 2 Karl Eduard 9. September 2010 um 06:46

    Ja. Kalaschnikow hat auch nichts mit Waffe zu tun. Völlig abwegig, da gewaltsam Zusammenhänge herzustellen.

  3. 3 Provinzler 9. September 2010 um 07:35

    Und wer hat diesen Schießprügel, es ist ja keine Waffe, der friedliebenden Koranschüler erfunden? Was es nicht ist dieser Hugo Schmeiser aus Suhl, der verbrecherisch-genial Schießprügelkonstrukteur, der von der sowjetischen Befreiungsarmee eine Reise in die UdSSR gesponsert bekam, um sein kirminelles Wirken für die Rüstung der NAZI-Armee zu bereuen?

    So einfach schließt sich der Kreis: Wenn sanfte Koranschüler heute täglich den Sonnenaufgang anschießen und damit einen vermeidbaren Krach verursachen, dann wird im Hintergrund der dreckige deutsche Nazi in seiner krachledernen Uniform als Verantwortlicher des Herumballerns nur zu deutlich sichtbar. Mit dem Islam hat die Schießerei nichts zu tun, da muß ich dem sprechenden Hosenanzug recht geben, es hat was mit unserer Vergangenheit zu tun und da müssen wir uns an die Nase fassen und um Vergebung bitten, daß wir die liebevollen Kornaschüler zum Schießprügelgebracuh verleitet haben.


Comments are currently closed.



September 2010
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

  • 2.275.834 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: