Blut Schweiss und Merkel

Dieser Blogautor hat die verehrte Bundeskanzlerin des türkischen Volkes völlig missverstanden. Das ist ihm schmerzlich bewußt geworden. In Anlehnung an einen anderen großen Politiker, der es geschafft hat, durch seine Anstrengungen, zweimal Deutschland an den Rand der Vernichtung zu führen, und an seine „Blut-, Schweiss – und Tränen – Rede“, heisst, „Moscheen werden stärker als früher Teil unseres Stadtbildes sein“, natürlich nur, Deutschland wird den Gürtel enger schnallen müssen, die ungehemmte Kriminalität ausländischer Banden wird zunehmen und der deutsche Arbeiter, Bauer und Handwerker wird länger und härter arbeiten  müssen, für die, für die die Regierung Erdogan in Deutschland so fleissig Moscheen baut. Die sollen es schliesslich mal besser haben. Als wir. Galt früher unseren eigenen Kindern diese Sorge, hat sie sich mangels Kindern auf das Volk der Kopftuchleute übertragen und die wollen schliesslich auch nur von uns leben. Frau Merkel hat ihren Sarrazin nun offensichtlich gelesen. Also, packen wir es an!

4 Responses to “Blut Schweiss und Merkel”


  1. 1 Rucki 18. September 2010 um 07:56

    Einen Vorteil hatten die früheren, von islamischen Horden, überfallenen Völker gegenüber uns heute.

    Wenigstens innerhalb ihrer eigenen Reihen durften sie über das hereingebrochene Schiksal trauern, die orientalischen Christen durften wenigstens in ihren eigenen Gottesdiensten ihre Trauer beklagen.

    Beklage dich heute mal bei deinen Volksverrätern über das Unglück der Islamisierung, oder zeige mal am Kirchentag Trauer über das, was durch den Islam über Christen und andere Ungläubige hereinbricht, mit Verweiß auf die verfolgten orientalischen Christen. Dann erlebst du dein Sarrazin höchstpersönlich, wetten!

  2. 2 Schwarzmaler 18. September 2010 um 12:06

    Es hat sich wohl noch keine Kultur so bereitwillig und vorauseilend einer anderen Kultur untergeordnet.

  3. 3 ostseestadion 18. September 2010 um 14:28

    welche ist „die andere“ kultur ?

  4. 4 Prosemit 18. September 2010 um 18:25

    Ist sie nicht toll, unser aller geliebte Kanzleuse IM Erika die Alternativlose.

    Ihr Führungsoffizier hat beste Arbeit abgeleistet. Aber von wo wird sie geführt, sie, die sich so schwer tut, eigene Gedanken zu fassen?


Comments are currently closed.



September 2010
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

  • 2.270.948 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: