Archiv für 2. Oktober 2010

Free Bodo Ramelow

Bodo Ramelow, einer der stillen Helden dieses Blogs, der hier sehr verehrt wird, wegen seines uneingeschränkten Eintretens dafür, daß jeder Mensch das Recht ausüben  muß, alleine die Gedanken, Ziele und Ideen der Nachfolger der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands nachdrücklich  zu vertreten,  wird nun der imperialistischen Klassenjustiz zum Fraß vorgeworfen, wie einst Georgi  Dimitroff, Ernst Thälmann, Jupp Angenfort oder Ulrike Meinhoff. Noch im Mai dieses Jahres, zu Ehren des Tages der Arbeit twitterte Genosse Ramelow:“

Und alle, alle kamen. Unerwarteterweise schützten aber wieder einmal deutsche Polizisten die Faschisten, nach Köln 2008 war man anderes gewohnt,  knapp konnte eine erneute Inbetriebnahme des Konzentrationslagers Buchenwald verhindert werden und ob Genosse Ramelow je abgerechnet hat, ob Erfurt nun nazifrei war, am Abend dieses glorreichen Tages oder ob sie inzwischen wieder die Stadt betreten durften, das bleibt ein stilles Geheimnis des Genossen Ramelow, der sich nicht mit seinen Erfolgen brüstet.

Jetzt hat das faschistische Verbrecherregime in Thüringen  seine Immunität aufheben lassen, wie die thueringer – allgemeine berichtet. Genossen Ramelow wird vorgeworfen, gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben, da fragt man sich doch, seit wann ist es nicht mehr Gewohnheitsrecht, Andersdenkende durch die Straßen zu hetzen? Zumal die Medien immer wieder von so unerhörten Vorfällen berichten, daß genehmigte Kundgebungen auch tatsächlich durchgeführt werden sollen, wo sich doch die veröffentlichte Meinung dagegen entschieden ausspricht.

Ramelow bezeichnete das Vorgehen der Staatsanwaltschaft als  „infam“. Sein politisches Engagement werde dadurch  „in ein strafrechtliches Licht gesetzt„, das eigentlich verbrecherische ist aber, so der Genosse Ramelow, nach Aufhebung seiner Unantastbarkeit als Abgeordneter, daß die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, auch, wenn sie sich jetzt aus finanziellen Gründen DIE LINKE nenne, 20 Jahre nach Beginn des Aufbaus der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in ganz Deutschland, immer noch selber illegale Zusammenrottungen und Aufmärsche, also solche, die DIE LINKE nicht genehmigt hat, auflösen muß, unter dem Genossen Honecker, fügte Ramelow hinzu, unter dem Genossen Honecker wäre das nicht passiert. Und da hat der Genosse Ramelow zweifellos Recht.


Blog Stats

  • 2.178.498 hits

Archiv