Merkel immer gnadenloser

CDU-Chefin Angela Merkel hat in der Debatte über Integration und Zuwanderung die Rolle der Sprache hervorgehoben. „Wer bei uns leben will, muss natürlich auch die deutsche Sprache sprechen können“, sagte sie am Mittwochabend bei einer Regionalkonferenz ihrer Partei in Halle (Sachsen-Anhalt) vor rund 1000 Mitgliedern. „Sprache ist das A und O, da gibt es kein Pardon.“ Schon bald, so kündigte sie an, und mindestens noch vor dem ersten Advent, würden an alle Haushalte in der Bundesrepublik Schreiben verschickt, in denen die, die diese Schreiben nicht lesen könnten, aufgefordert würden, alsbald ihre Koffer zu packen und dahin abzudampfen, woher sie gekommen wären. Diese amtlichen Briefe wären aber extra einmal in sehr einfacher deutscher Sprache verfasst, in Großbuchstaben, und zur Kontrolle, für die Empfänger, mit beiliegenden Übersetzungen in 50 Sprachen. Für die Analphabeten gäbe es auch einen Comic, der den Text erläutere.

Sigmar Gabriel protestierte, das wäre ein infamer Anschlag der CDU, um der SPD die Wähler zu entziehen, Kenan Kolat bat das türkische Reich um sofortige militärische Intervention und Stephan Kramer, beigetretener Holocaustüberlebender, verglich Merkel mit Hitler, Himmler, Göring, Göbbels und Eichmann, bevor er in die Archive eilte, um sich über weitere Namen von Hitlers Helfern kundig zu machen. In Alexandria wurde unterdessen ein Passant von einer wütenden Menge erschlagen, das deutsche Außenministerium hat sich umgehend dafür entschuldigt.

 

3 Responses to “Merkel immer gnadenloser”


  1. 1 Prosemit 14. Oktober 2010 um 13:59

    Ja, so lieben wir Mutti. Knallhart wenn es zur Sache geht, voll die Richtlinienkompetenz ausschöpfen und hinter einer Meinung, die sie nicht hat, stehen.

    Bei unser aller geliebter Kanzlerette, IM Erika die unabdingbare Hausfrau fällt mir immer wieder Buster Keaton ein,verzweifelt versuchend, auf bereits fahrende Züge aufzuspringen.

  2. 2 vitzliputzli 15. Oktober 2010 um 02:10

    wenn merkel unser aller mutti ist, gewinnt der status des deutschen halbwaisen eine ganz neue bedeutung. sagt man nicht immer …. der mündelige bürger …..?

    na… ich bin wieder zu zerstreut …. 😦

  3. 3 Matthias 20. Oktober 2010 um 14:21

    Nach meiner Meinung Multi-Kulti ist schon in 2001 Pleite gegangen. Jetzt sprechen darüber nur die Leute, die politisch korrekt sein wollen.


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.216.644 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: