Archiv für 18. Oktober 2010

Schlimme Fremdenfeindlichkeit

Lahmer Faulenzer wird gehend und zum Hooligan. Schließt sich dann mit anderen Raufbolden zusammen und verübt böse fremdenfeindliche Anschläge gegen nette Migranten, die nur ein wenig Feuer machen, Leute vom irdischen Los befreien und ihr menschliches Eigentum in Sicherheit bringen. Eine Schande. Eine Schande!

Hat nix mit Islam zu tun

Phillipinische Hausgehilfinnen in Saudi Arabien werden immer häufiger von ihren Arbeitgebern gefoltert, totgeschlagen oder vergewaltigt. Obwohl das nicht in ihrem Arbeitsvertrag steht. Das hat nichts mit Islam zu tun, der zum Glück nun auch Teil Deutschlands ist. Islam ist ganz anders. Todsicher. Aljazeera sollte kultursensibel verboten werden.

Abstimmung mit der Maus

Da wir, in diesem, noch unserem Lande, ja zur parlamentarischen Demoskopie verkommen sind, will sich dieser Blog an den großen Tageszeitungen orientieren, um so, mit dem Ohr an der Masse, und im Gewande Harun al Raschids, das Volk zu seinen Nöten und Sorgen befragen, um den Volksvertretern zu ermöglichen, immer ihr Mäntelchen schön nach dem Winde flattern zu lassen. Wer oder was gehört eigentlich zu Deutschland, das ist die Frage, die uns unter den Nägeln brennt, die aber eigentlich schon beantwortet ist, denn die Deutschen sind es auf keinen Fall. Dennoch, Umfragen gehören zu unserem Leben, wie der putzige Südländer, der uns von den Fahndungsplakaten der Polizei treudoof anschaut. Los geht´s.

Nazis müssen Hunger leiden

Das ist schon eine seltsame Demokratie. Da macht sich ein  Mob auf, an der Spitze ein Oberbürgermeister, nennt sich ein Bündnis, das sich damit beschäftigt, das Grundrecht auf Meinungs – und Demonstrationsfreiheit zu verhindern und anstatt ihn als das zu bezeichnen, was er ist, nämlich eine Ansammlung von Verfassungsfeinden, begleitet ihn das Wohlwollen der Massenmedien. Inzwischen erfährt man, Eingriffe in den Reiseverkehr sind dabei inzwischen normal.  „Signalanlagen zu sabotieren, ist eine Begleiterscheinung bei solchen Demonstrationen“, sagte ein Bahnsprecher. Gut. Man hat sich ja nun schon daran gewöhnt, daß jugendliche Südländer mit Islamhintergrund, die Messer in Menschen stechen, wegen mangelnder Kenntnisse in Biologie, außer, was die Geschlechtsmerkmale betrifft, keine blasse Ahnung haben, daß dadurch Menschen sterben können, weshalb Deutschland mit solchen Geistesriesen weiter gefüllt werden muß. Daß die  „Bürger gegen die Grundrechte“ aber auch nicht wissen, die die Signalanlagen sabotieren, daß beim Aufeinanderprallen von Zügen schwerer Schaden entstehen kann, das sollte den Kultusministern dann doch zu denken geben. Hier werden seit Jahren Verbrechen begangen, im Kampf gegen Rechts, aber das ist schon in Ordnung. Wo gehobelt wird, da fallen eben Späne. Nicht neu ist auch, daß Busse demoliert werden, die irgendwie im Verdacht stehen, Rechte transportiert zu haben. Das kostet die Inhaber vielleicht die Versicherung, die Fahrer die Arbeitsplätze oder das Unternehmen, wenn es genug derlei Angriffe gab, die Existenz. Scheiß drauf. Das ist der Rechtsstaat. Womöglich wird auch ein Insasse dabei totgeschlagen aber der hat es sich dann verdient.

Als nächster Schritt der Eskalation fehlt jetzt nur noch, die Lebensmittelgeschäfte zu verwüsten, die es wagen, Lebensmittel an die zu verkaufen, die die Antifa als Rechts oder Nazi bezeichnet. Das wäre nur die logische Fortsetzung. Ausschankverbote für Getränke gibt es ja schon. Ist das ein Fall für den UNO – Menschenrechtsrat? Wohl kaum.

Sprengstoffexperten gesucht

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Klaus Zimmermann, hat mehr Zuwanderung gefordert und dabei muslimische Zuwanderer ausdrücklich eingeschlossen. … „Die Aufnahmefähigkeit von Migranten aus muslimischen Ländern ist nicht automatisch schlechter als die von anderen Migranten“, sagte Zimmermann weiter. „Menschen mit einem größeren kulturellen Abstand haben auch eine größere Bereitschaft, diesen Abstand zu vermindern.“ Nein, automatisch nicht, immerhin schaffen sie es ja, den Koran auswendig zu lernen, dann ist aber Schluß. Ja, und für das Kleine und Große Einmaleins des Dschihad reicht es auch. Was soll man dazu sagen? Deutschlands Sozialkassen sind noch nicht leer genug?


Blog Stats

  • 2.183.723 hits

Archiv