Schwedischer Hosenanzug getroffen

Unglaublich, was sich im Nahen Osten abspielt! Israelische Soldateska feuert mit Tränengas, statt scharfer Munition,  auf herumkrakelende Palästinenserweiber, die für eine von der Hamas gelenkte Demokratie in Israel eintreten. Mit dabei eine Frau aus dem Land der Fjorde, die dafür kämpft, daß Israel denselben Stand an Vergewaltigungen erreicht wie Schweden. Ohne das wäre Israel keine richtige Demokratie. Ob jetzt Amerika seine Flotten nach Israel schickt, um die Zionisten zu züchtigen oder die Bundeskanzlerin den Westerwelle, das können wir wohl vergessen.

2 Responses to “Schwedischer Hosenanzug getroffen”


  1. 1 Prosemit 6. März 2011 um 09:05

    Es ist die typische Einstellung vieler emanzipierter Frauen, sich ganz schrecklich für jeden einzusetzen, der sich unterdrückt fühlt. Egal ob man das Helfersyndrom nennt oder wie auch immer mit psychopathologischen Ausdrücken belegt. Im Kern geht es ja nicht einmal für die ganz, ganz Lieben, es geht immer gegen – das Gefühl, einmal im Leben gegen etwas gewesen zu sein. Die mediale Aufmerksamkeit verhilft zum Minutenruhm, für den viele alles geben, auch ihre Gesundheit. Einmal wenigstens im Mittelpunkt eines egal wie großen Interesses gestanden zu haben.

  2. 2 Damian Zoys 6. März 2011 um 17:38

    Ich bin ganz betrübt! Das Leid dieser Leute, geknechtet, verhöhnt und nur in Lumpen gekleidet, es bricht mir das Herz! Der zionistische Unrechtsstaat der Menschen in solch unwürdigen Bedingungen hält gelegetimiert sich vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Rohe Gewalt gegen arme Jubelperser.. ähh Palis die mit schriller Stimme nur ihr Menschenrecht auf Religionsfreiheit und ungehinderten Judenmord einfordern. Ich bin erschüttert.


Comments are currently closed.



März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.156.418 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: