Waren Migranten betroffen?

Aufatmen bei Maria Böhmer (CDU). Nachdem zwanzig, in Zahlen: 20,  Türken und Araber einen 17jährigen ins Krankenhaus prügelten, der einen Internet – Mobbing – Fall schlichten wollte, kann durch  Staatsministerin Maria Böhmer (CDU), das kann man gar nicht oft genug wiederholen, CDU, Entwarnung gegeben werden. Das Opfer war lediglich ein 17jähriger. Wir können aber ganz fest damit rechnen, daß sich die Angreifer daran erinnern werden, daß er entweder „Heil Hitler“ gerufen hat, oder den Deutschen Gruß zeigte, wie weiland Bundespräsident Wulff und Gattin. Letzterer hat aber Bodyguards und wird höchstwahrscheinlich die Zwanzig für Zivilcourage mit einem Bundesverdienstkreuz auszeichnen. Und natürlich muß das Internet verboten werden. Denn gäbe es kein Internet, gäbe es kein Internetmobbing und die zwanzig Aufrechten hätten sich einen anderen Anlass suchen müssen, einen 17jährigen ins Krankenhaus zu schlagen. Vielleicht wegen Zigarretten, die dann auf der Abschußliste stünden. Andererseit könnte man sich natürlich überlegen, ob es klug ist, weiterhin die Bedingungen aufrecht zu erhalten, die die Vermehrung von solchen Schlägern in Deutschland begünstigen. Oder ihre Sippen ganz auszuweisen. Daß das eine Abschreckende Wirkung hat, glaubt der Autor nicht, aber dieselben Leute würden in Deutschland keine Gelegenheit mehr haben, Leute zusammenzuschlagen. Und in der Türkei oder Arabien sind sie sehr gut aufgehoben. Wo das doch alles Demokratien sind oder werden.

6 Responses to “Waren Migranten betroffen?”


  1. 1 Blond 23. März 2011 um 07:09

    Nein, nein, K.E. –
    wo denkst Du hin?
    Wären Migranten betroffen, gäb’s doch Lichterketten von den Küsten (Helgoland natürlich inbegriffen) bis zum Alpenrand und zum Bodensee sowie Freiflüge im Hubschrauber nach Karlsruhe.
    Sind aber – außer laut der Jungen Freiheit – nur „Jugendliche“ und „Schüler“ beteiligt und außerdem war’s ja nur eine „Schlägerei“ – Beispiel WELT:
    Brutale Attacke auf 17-Jährigen entsetzt Berlin
    Jugendliche schlugen ihn in Berlin-Wedding brutal zusammen.
    [Eine] 18-jährige Schülerin der Carl-Bosch-Oberschule in [Berlin-] Hermsdorf wurde bereits über einen längeren Zeitraum auf der Internetseite von Mitschülerin auf das Übelste beleidigt und erniedrigt. … An den Hasstiraden gegen die junge Frau beteiligten sich offenbar Dutzende Schüler. Die dabei benutzten Worte und Begriffe seien erschreckend, sagte ein Ermittler.
    [Die] Hetzkampagne … war [der] Auslöser für eine Schlägerei in Wedding [U-Bahn-Haltestelle Osloer Straße], bei dem ein 17-Jähriger von 20 Jugendlichen bis zur Bewusstlosigkeit zusammengeschlagen und -getreten wurde.
    Das Opfer Bahadir D. liegt schwer verletzt in einem Krankenhaus.
    … versuchte er, in dem Konflikt zu vermitteln. … scheiterte der Schlichtungsversuch jedoch.
    Immer mehr männliche Jugendliche tauchten plötzlich auf,
    Inzwischen war die äußerst aggressive Gruppe auf etwa 20 Personen angewachsen.
    Die Jugendlichen zerrten den Schüler auf einen nahegelegenen Parkplatz. Dort wurde Bahadir D. zunächst aus der Gruppe heraus mit Fußtritten und Faustschläge traktiert, bis er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte und stürzte.
    Doch seine jugendlichen Peiniger ließen nicht von ihm ab und misshandelten ihn so lange, bis er das Bewusstsein verlor und reglos auf dem Asphalt lag.
    [aus der Bildunterschrift] Immer wieder registriert die Polizei dort Straftaten, die vor allem von Jugendlichen begangen werden“.
    So verroht ist die deutsche Schülerschaft und die deutsche Jugend –
    pfui deifi noch a mol!

  2. 2 Bran the blessed 23. März 2011 um 07:54

    Die Deutsche Gefühlslosigkeit, der latente, überall anzutreffende Rassismus, das offene und schamlose Verkaufen von Schweinefleisch, die Gnade und Schuld der späten, rechtzeitigen und verfrühten Geburt aller Reichsmichels und überhaupt die totale soziale Kälte, die jedem Deutschen geradezu aus den Poren quillt, sind schuld daran, dass diese fröhlichen, ausgelassenen jungen Menschen mit ihren südländischen Temperamenten zu diesen verzweifelten Massnahmen greifen mussten!
    Wehret den Anfängen und werdet endlich willkommenskultureller!
    No Pasaran!
    Hoch die, nieder mit!

  3. 3 Sophist X 23. März 2011 um 12:46

    Zum Glück waren es nicht 20 ethnische Deutsche (also Nazis) sondern 20 zu Deutschen umdeklarierte Südländer. Somit besteht keinerlei Gefahr, der Kampf gegen Rechts feiert einen weiteren großartigen Erfolg!

  4. 4 Quelle 23. März 2011 um 13:28

    Wer mag der kann den erneuerten und von den Herrschen gewünschten neuen Europäer erspähen in diesen jungen Menschen. Das sind sie, aus diesem Gewimmel wird der Europäer der Neuzeit gestampft. Eine gestaltlose Masse, von identitätslosen Mitbürgern, die sich vergleichsweise einfacher manipulieren und gebieten lassen als eine homogene Bevölkerung bestehend aus einem Volk mit Vergangenheit und Traditionen.

  5. 5 Waffenstudent 23. März 2011 um 14:19

    FALSCH!

    Nicht die kulturbedingten kriminellen Ausländer stellen das Problem dar, sondern ganz alleine unsere eigenen BRDDR-Gesetzesbrecher. Es sind nämlich unsere kriminellen deutschen Landsleute sowie andere kriminellen Inländer und verbeamtete Besatzungskollaborateure, welche die kriminellen Ausländer ins Reich hereinholen und dann unter Naturschutz stellen. Und erst wenn die BRDDR-Verantwortlichen für Immigrationsschäden persönlich haften müssen, dann ist der Spuk ganz schnell vorbei

  6. 6 vitzliputzli 24. März 2011 um 01:08

    Das Schönste daran ist, daß die 20 etwas für die steigerung des bruttoinlandsprodukts getan haben. die ärzteleistungen für das opfer zählen da dazu. wir sind also durch die komaschlägerei sozusagen reicher geworden.

    es ist also nur mehr als recht, wenn wir den herzchen später mit lebenslangem hartz4 etwas zurückgeben.

    ich stimme meinem vorredner zu: schuld sind nicht die ausländer, sondern unsere Politverbrecher, die solche Typen (bzw. deren eltern) massenweise ins land lassen, ihnen großzügig aufenthaltstitel geben und sie bei solchen verbrechen nicht etwa ausweisen, sondern ihnen teure sozialarbeiter an die hand geben.

    diese linke brut (incl. CDU/CSU/FDP) will absichtlich das land schwächen und nimmt künftige bürgerkriege, und die werden kommen, in kauf.


Comments are currently closed.



März 2011
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.272.872 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: