Archiv für 26. März 2011

Endlich mal ein Ansporn

In Sachsen – Anhalt hat ein Sportbegeisterter die schöne Tradition pyramidenbauender Indianervölker aufgenommen, bei Mannschaftsniederlage dieselbe dem Fußballgott zu opfern, vorerst begnügt er sich mit dem schlechtesten Spieler. Der Autor ruft „Bravo!“ Das ist kultursensibler Umgang mit unseren toltekischen- , olmekischen – oder Mayawurzeln, die der Bundespräsident Wulff ganz gewiss in unserer Kultur entdeckte, wären denn noch wahre Nachkommen übrig, die sich unter uns niedergelassen hätten und uns seit der Zeit mit Quengeleien, Ehrenmorden und Zentralräten terrorisieren würden. So gibt sich der 1. FC Zeitz schockiert, entsetzt, angewidert, betroffen und ein Stück weit auch traurig, anstatt das als Ansporn zu nehmen, die Mannschaft aufzurütteln und für den unglücklichen schlechtesten Spieler präventiv fürs Grabbesteck zu sammeln. Oder für einen schönen südamerikanischen Tempel. Statt jetzt vorschnell über den Briefeschreiber den Stab zu brechen, sollte eine umfassende Motivationssuche im Vordergrund stehen, natürlich ist Mord keine Lösung, ausser, es geht um Muslime, die sich gegen westlichen Fortschritt wehren, dann nennen wir es Widerstand, Befreiungskampf oder gerechtfertigte Gründe. Hoffen wir nun alle auf erfolgreichere Spiele des 1. FC Zeitz, möge der Motiviertere gewinnen!

Als gälte es das Leben

Gegen Erdbeben und für höhere Strompreise

Gegen Erdbeben, für höhere Strompreise und eine stärkere Belastung Einkommensschwächerer, werden diesen Samstag Hunderttausende in Berlin auf die Straße gehen. Vorgeblich geht es um Anti- Atomkraftdemonstrationen, in Wahrheit fürchten GRÜNE und LINKE um Einbussen des lukrativen steuergeförderten ökologisch-industriellen Komplexes, 20 Jahre Westen haben ausgereicht, um den Rest der DIE LINKE auch vollkommen verblöden zu lassen, daß sie einmal dafür demonstrieren wird, daß Einkommensschwache höhere Strompreise zahlen sollen, damit hat wohl keiner gerechnet.  Mit dabei, natürlich, DIE GRÜNEN, eine echte Protestpartei, die immer protestiert, auch, wenn sie gerade die Regierung stellt, dann protestiert sie erst einmal gegen sich selbst, um dann den nächsten Kriegseinsatz mitzubeschliessen oder den Welthunger. Je nach Tageszeit, Lust oder Laune. Ein schöner Beleg auch dafür, wie eine durch die Medien der BRD künstlich erzeugte Hysterie ihre dankbaren Früchte trägt. Man kann bloß noch den Kopf schütteln.

 


März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.156.430 hits

Archiv