Archiv für 30. April 2011

Halle feiert Hitlers Tag der Arbeit

Und sie ehrten Lenin, in dem sie sich nützten. Und hatten ihn also verstanden.“ Zum Internationalen Kampftag der Werktätigen, den Adolf Hitler zum arbeitsfreien Tag erklärte und dem „Tag der Arbeit“, ehren Sachsen – Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) und Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados (SPD) die Ideen des großen Volksschauspielers, in dem sie gemeinsam mit Markus Schlegelmilch, Sprecher des „Bündnisses gegen Rechts“ überzeugend bekennen, Demonstrations- und Meinungsfreiheit, das sind demokratischer Schnickschnack und gehören verboten, wenn sie nicht gebraucht werden, um der Partei – und Staatsführung zu huldigen, sowie ihren Ideologien. Und welche das sind, das legt in dem Bundesland immer noch die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands und ihre in der Nationalen Front der DDR vereinigten Verbündeten fest, die sich aus finanziellen Gründen leider umbenennen mußte, erst in PDS, dann DIE LINKE – PDS und schliesslich nur in DIE LINKE.

In der DDR, in der verordneter Antifaschismus, nicht aber Antitotalitarismus, zum Einmaleins jedes Jung- und Thälmannpioniers gehörte und auch zu dem der Kampfreserve der Partei, der FDJ, waren Bekenntnisse wie „Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!“ tief in die Herzen der Werktätigen und Funktionäre eingepflanzt, nie wieder Stalinismus, nie wieder sozialistische Rätediktatur stand nie auf dem Lehrplan und daran mangelt es heute immer noch. Demokratie, westliche Freiheiten und Werte, das sind eben Sachen, die nicht für alle da sind, 20 Jahre nach dem Fall des „Antifaschistischen Schutzwalls“.  Jedenfalls nicht in Deutschland. Höchstens in Libyen oder Syrien, wo sie auch mal mit Bomben und Raketen durchgesetzt werden müssen. Es hat nur noch jeder begriffen. In Deutschland.

Bild: 1938, 20 Jahre, nachdem deutsch-österreichische Abgeordnete eine Vereinigung mit Deutschland mehrheitlich beschlossen hatten, durfte auch Österreich den „Tag der Arbeit“ feiern – und Halle feiert ihn auch. (Warnung: Auf der Illustration sind Nazi – Symbole abgebildet. Es handelt sich aber hier nur um das Zeigen eines Zeitdokumentes. Für Geschichtsretuschierung ist der Blogautor nicht zuständig. Das überlässt er dem Bildungsfernsehen und den Medien.)


April 2011
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Neueste Kommentare

Waffenstudent bei Aufs Elektrorad gekommen
Waffenstudent bei Monologe über die Justiz
Tante Lisa bei Aufs Elektrorad gekommen
Tante Lisa bei Monologe über die Justiz
Waffenstudent bei Ein Herz für Ziegen
Waffenstudent bei Monologe über die Justiz
Gucker bei Rechtsstaat ist doch nicht…
frank dd bei Ein Herz für Ziegen
frank dd bei Unsere Befreier in Sachsen…
Tante Lisa bei Unsere Befreier in Sachsen…

Blog Stats

  • 2.087.907 hits

Archiv