Archiv für 19. Mai 2011

Das Staatsmedium spielt

einen lustigen Propagandafilm, der die Leute eine Zeit lang vergessen lässt, daß sie für die ganze Welt arbeiten, ihre Städte durch migrantischen Zustrom immer fremder werden und die Altersrente, na, die können sie sich sowieso abschminken. Aber das Volk braucht doch etwas zum Lachen, sonst könnte es ja über die Regierung murren oder darüber nachdenken, warum wir eigentlich Ausländer brauchen, die aber lediglich stehlen oder komatreten und sich ansonsten von der arbeitenden Gemeinschaft aushalten lassen. Ach nein, das war ja das Hitlerregime, das das Volk abzulenken suchte. Heute, heute ist das alles ganz anders.

Friedliche Debatte vor Bundeswehrcamp

Bei einer friedlichen Debatte vor einem Bundeswehr – Camp in Afghanistan, schreibt die Volksstimme, erlitten Bundeswehrangehörige Verletzungen durch Handgranatensplitter und Brandflaschen. Natürlich war das eine DEMONSTRATION, weil das ja auch in Deutschland eine Demonstration ist, wenn Anhänger, zum Beispiel, Sigmar Gabriels mit Steinen, Stöcken oder Brandflaschen über Polizisten oder Passanten herfallen. Nur wenn die „Rechten“ aufmarschieren, dann ist es ein Aufmarsch oder ein Überfall oder ein Auftakt zu unbeschreiblich rassistischer und menschenverachtender Gewalt. Der Autor findet es erfreulich, daß nun auch bewaffnete Angriffe auf deutsche Streitkräfte, was früher noch Gefecht geheissen hätte, Scharmützel oder Überfall, zukünftig Demonstration genannt werden, die Medien sollten diese Sprachregelung einheitlich übernehmen und die Angriffe der NATO gegen eine souveräne Nation wie Libyen, nicht mehr Angriffe nennen, sondern eben davon schreiben, daß französische und amerikanische Flugzeuge gegen den libyschen Diktator demonstriert hätten, wobei auch Bomben zum Einsatz kamen. Das hört sich gleich besser und ziviler, ja sogar völlig harmlos an, seit wir wissen, gerade intelligente Bomben wollen erst einmal mit dem Gesprächspartner diskutieren, bevor sie ihn ins Jenseits katapultieren. Der Autor fragt sich allerdings, warum der deutsche Staat das Camping von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan finanziert, wenn die Campingausflüge so verlaufen, daß sich Bundeswehrsoldaten mit Handgranaten und Brandflaschen selbst verletzen, könnten sie das nicht billiger in Deutschland haben?

Bild: Unsere Herzensbischöfin ruft allen moderat Diskutierenden zu Frieden und Sozialismus auf. Nach Gottes Willen darf Krieg nicht sein, das hat er ihr persönlich, nach einigen Gläsern Wein, verraten. Der Tintenfleck an ihrer Schlafstubenwand legt davon beredt Zeugnis ab. Öffnungszeiten zur Besichtigung: Werktags von 10.00 -11.30 und 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Eintrittspreis 2 €. Soldaten und Kinder die Hälfte.

Natürlich hat Europa ein Recht auf Faulheit

Daß gerade die GRÜNEN und die Sozialdemokraten über Angela Merkels Bemerkung empört sind, die Deutschen könnten nicht hart in den Sielen bis 67 liegen und so das beschauliche Lotterleben anderer EU – Staaten finanzieren, sollte niemanden verwundern, sind es doch gerade die GRÜNEN und die Sozialisten, die das Recht auf ihre Faulheit propagieren, wenn nur andere hübsch dafür arbeiten. Früher nannte man das Ausbeutung des Menschen durch den Menschen, daß also andere Leute früh zur Arbeit gehen, während sich wieder andere Personen auf ihre Kosten einen Lenz machen. Die so Empörten könnten sich ja einmal unter das gemeine Volk mischen und hören, was der Arbeiter denkt, über grünes, migrantisches, sozialistisches parasitäres Leben und wie er das so findet. Die Empörten können aber auch beruhigt sein. Solange ein Deutscher noch atmen und arbeiten kann, wird er emsig für wildfremde Menschen Güter heranschaffen, immerhin gilt es ja auf diese Art und Weise, eine tausendjährige Schuld an der Menschheit abzutragen, eine Verpflichtung auf Ewigkeit, der wir gerne nachkommen.

Bild: Arbeiterführer Sigmar Gabriel (SPD) erklärt dem deutschen Arbeiter den Nutzen der Einführung der 50 – Stunden – Woche. „Ihr müsst härter arbeiten, Genossen, damit Griechen und andere Südländer das nicht mehr tun müssen. Das sind wir unserer Geschichte schuldig“.


Mai 2011
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2.155.537 hits

Archiv