Archiv für 21. Mai 2011

Die Mörder sind unter uns

Alois Mannichl, der vor seiner Haustüre durch einen schlangentätowierten Stiernackennazi ausgewaidet wurde, wie einst Siegfried durch Hagen von Tronje, und der ihn, wie der waidwunde Recke noch durch halb Passau jagte, das Lebkuchenabschneidemesser in der Heldenbrust, ist guter Hoffnung. Irgendwann wird sein Mörder gefunden, die Sitte, die Tatverdächtigen am kalten Leichnam vorüberzuführen, auf daß die milimetertiefen Herzstichwunden frisch zu bluten beginnen, darauf kommt natürlich niemand bei der bayrischen Kriminalpolizei. Bis dahin, also, bis seine Frau die Tat gesteht oder er selbst oder der Lebkuchenmann, bis dahin hat Alois, der Niedergestreckte, sein Auskommen im Verwaltungsapparat der Polizei, von irgendetwas muß er ja leben, der Kämpfer gegen Rechts und was macht eigentlich so Rebekka K.?

Verbrecher heißen immer noch Aktivisten

Wo ist der Unterschied, stiehlt jemand ein Kraftfahrzeug und ein anderer einen Internetauftritt? Es gibt keinen. In beiden Fällen entsteht dem Eigentümer materieller Schaden und, hey, wenn es das Bundeskriminalamt trifft, das von Internetverbrechern heimgesucht wurde, muß natürlich eine Arbeitskraft ran, um den Schaden zu beheben, die wer bezahlt? Ich, Du, er, sie, es, WIR , ihr, sie, kurz, jedermann, der Steuern zahlt, auch der journalistische Abschaum, der Verbrecher zu Aktivisten stilisiert. Aktivist, so hiessen in der Deutschen Demokratischen Republik die Vorreiter, die Vorbilder, die Maßstäbe für andere setzen mussten, damit ihnen genug Marmelade auf dem Brot blieb. „Aktivist der Ersten Stunde“ war ein Begriff, die brachen zum Beispiel mehr Steinkohle, damit die Leute es warm hatten, im Winter. Welche positiven Taten vollbringen die Internetaktivisten, Herr Journalist? Keine! Es sind schlicht Kriminelle, die zum Vergnügen größtmöglichen Schaden anrichten, wenn sie ihre Überfälle auch moralisch begründen. Aber tun das nicht auch die, die Bomben unter Discobesucher schmeissen?  Und demnächst, beim nächsten Raubüberfall auf eine Rentnerin, dann werden wir wohl von Straßenaktivisten lesen dürfen. Der Autor freut sich schon darauf.

Integration heißt Teilhabe

Verbrecher heißen Aktivisten,  räuberische und mörderische Migranten Südländer oder Hans und Franz und die Rettungsschirmbeschenkten sind fleissig wie die Bienchen .


Mai 2011
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2.178.396 hits

Archiv