Ruiniert aber glücklich

Dominique Strauss-Kahn, der Jude, wie in einigen Blogs detailverliebt vermerkt wurde, hat eventuell gut lachen. Das vergewaltigte Zimmermädchen hat gelogen. Anders ist der Satz,  dass die Staatsanwälte das Vertrauen in ihre wichtigste Zeugin verloren hätten, wohl nicht zu erklären, kann natürlich auch sein, sie hat die Befrager während der Befragung beklaut oder danach den Wasserspender aus dem Büro mitgehen lassen. Es kann sich aber auch wieder um eine gigantische Verschwörung der Männerwelt handeln, die Frauen generell als Beute ansieht, und die, wie im Fall Kachelmann, alle Fäden zieht, um die natürlichen weiblichen Opfer noch weiter zu demütigen. Von revolutionären Klassenstandpunkt betrachtet ist natürlich klar, daß sich hier die Klassenjustiz auf Seiten des Täters positioniert, während das arme, wimmernde Geschöpf, die Zimmermädchen – Proletarierin, vergeblich auf Gerechtigkeit hofft, wer arm ist, verliert nicht nur früher die Zähne sondern harrt vergebens Recht und Gerechtigkeit, die kommen erst mit der Revolution und dem Umsturz der bestehenden Verhältnisse, Leute, wie   Strauss-Kahn werden der Strafe dann nicht mehr entgehen, schuldig ist er ja in jedem Fall. Ob sich   Alice S. schon zu Wort gemeldet hat, die unermüdliche Wahrheitsfinderin, das nachzugoogeln hat der Autor jetzt keine Lust.

Bild: Da lacht der Lüstling. Wird der Feminismus eine weitere schwere Niederlage hinnehmen müssen? Gibt es eine weitere geschundene Frauenseele, um die wir alle weinen werden? Der Auto hofft nicht. 

8 Responses to “Ruiniert aber glücklich”


  1. 1 Prosemit 1. Juli 2011 um 06:02

    Mit Geld kann man viel erreichen. Mit mehr Geld noch mehr.

  2. 2 Beipflichter 1. Juli 2011 um 06:45

    Dem Feminismus geht es nicht um Wahrheit, ging es noch nie, sondern darum, seine egoistisch-grössenwahnsinnigen Paradigmen und Ziele durchzusetzen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht. – Im Fall Strauss-Kahn, ebenso, wie Kachelmann. Wenn kümmert es schon , wenn hinterher so ein müdes „wardochnix“ abgelassen wird. Hauptsache die „Missetäter“ wurden wähend der „Primer-Hype“ ordentlich ruiniert. – Und in den femi-gehirngewaschenen Köppen bleibt ohnehin ein „etwaswirdschondrangewesensein“ hängen. Mit Konsequenzen müssen Falschbeschuldigerinnen ohnehin kaum rechnen. Dafür ist der Ewige-Opfer-Status der FrauInnen zu unanfechtbar.
    Im Gegenteil, die Femi-Propaganda wird ihrerseits die Männer als unheilbar fiese Möpp denunzieren, die all die armen OpferInnen künftig als Falschbechuldigerinnen abtun werden.

  3. 3 Onkel Peter 1. Juli 2011 um 06:46

    Fräulein Schwarzer, die ja lesbisch sein soll, hat den größten Teil ihres Lebens der Lösung des Rätsels gewidmet warum Frauen überhaupt Geschlechtsverkehr mit Männern machen, was ja gar nicht sein kann wenn man richtig nachdenkt. Da kann ja nur Gewalt im Spiele sein, oder ein niederträchtiger Plan des Patriarchats dahinterstecken. Einen großen Teil dieser Weltverschwörung hat der Feminismus dankenswerterweise bereits gelüftet. Dafür hat Fräulein Schwarzer dann auch das Bundesverdienstkreuz erhalten.

  4. 4 Sophist X 1. Juli 2011 um 07:08

    der vater spricht von dem franzos
    der franzos ist noch nicht tot
    (aus dem Kopf nach Ror Wolf)
    Ich hoffe, dass der jüdische Franzos DSK jetzt keine Vorurteile gegenüber zum wahllosen oralen Akt bereiten MigrantenInnen hat. Das wäre das falsche Signal.

  5. 5 Karl Eduard 1. Juli 2011 um 07:11

    Das wäre einfach migrant_innenverachtend.

  6. 6 vitzliputzli 1. Juli 2011 um 18:57

    als ich vorhin auf PI in einem kommentar las, daß der edelkommunistische reiche kerl für die einwanderung möglichst vieler einwanderer ist (außer für israel), habe ich freudig einen mir eigentlich völlig unbekannten charakterzug, nämlich schadenfreude, entdeckt.

    jetzt freu ich mich schon die ganze zeit.

    schlimm ist das mit uns nazis 😦

  7. 7 vitzliputzli 2. Juli 2011 um 13:14

    o.t.:

    der musste einfach sein…..

  8. 8 vitzliputzli 2. Juli 2011 um 13:15

    hm funzt nich … schade


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.276.111 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: