Deutsche Truppen rücken in Dänemark ein

Europa mit Grenzkontrollen? Dafür hat Deutschland nicht den Krieg verloren. Auf Befehl des hessischen Europaministers Jörg-Uwe Hahn  hat deshalb die verbliebene deutsche Bundeswehr den Schutz der dänischen Bevölkerung vor ihrer Regierung übernommen. Jubel in Brüssel. Die menschenverachtende Diktatur in Kopenhagen ist gefallen. Es lebe das grenzenlose Europa, das vom Nordpol bis zum Südpol reichen muß und wird. Alternativlos.  Geschichte wird gemacht. Es geht voran.

11 Antworten to “Deutsche Truppen rücken in Dänemark ein”


  1. 1 Prosemit 6. Juli 2011 um 05:11

    Aus der ganzen Angelegenheit habe ich als wichtigste Meldung erfahren, daß sich Hessen einen „Europaminister“ leistet. Wieso eigentlich und was der diesen Posten besetzende Depp für eine Funktion außer Geld zu verschwenden?

  2. 2 Karl Eduard 6. Juli 2011 um 06:11

    Auch Hessen gehört zu Europa! Nach der Befreiung Liechtensteins,und der Schweiz von Steuerdaten – CDs, und Österreichs, das es damal gewagt hatte, diesen verstorbenen Haider zu wählen, war die Besetzung Dänemarks ein längst fälliger Schritt.

  3. 3 Prosemit 6. Juli 2011 um 06:43

    Eine tolle Geschichte!

    Solarwende in Deutschland…

    http://tinyurl.com/6752tww

  4. 4 Prosemit 6. Juli 2011 um 06:50

    Und noch eine Geschichte. Eine etwas andere AUffassung von Nild-Axel Mörner, dem Mann der entgegen dem PJI wirklich etwas von Meereshöhen versteht.

    Neue Eiszeit in Europa um 2040-2050.

    Natürlich auch spekulativ, nur mal in die richtige Richtung. (*)

    http://tinyurl.com/6c3c9qd

    (*) Wieso ich so frech „richtige“ Richtung schreibe? Ganz einfach. Ich bin Wissenschaftler. Wenn sich alle Prognosen der Klimatiker bisher als nachweisbar falsch herausgestellt haben, ist es nur wahrscheinlich, daß die gegenteilige Auffassung eine größere Wahrscheinlichkeit hat, die Realität abzubilden. Sozusagen ein negativer induktiver Beweis.

  5. 5 Prosemit 6. Juli 2011 um 06:52

    Oh, das zehn Finger blind System…

    Nild-Axel Mörner, dem Mann der entgegen dem PJI

    ist natürlich Nils Axel Mörner und das PKI. Einmal rechts daneben, einmal links daneben.

  6. 6 Prosemit 6. Juli 2011 um 08:03

    Habe nur ich das Gefühl, daß alle ein bischen Bluna sind?

    Amsterdam – Vibratoren aus Kunststoff können nach Angaben niederländischer Warenprüfer bis zu zehn Stunden pro Woche gefahrlos benutzt werden. Von deutlich längerem Gebrauch rät die Behörde für Nahrungsmittel- und Warenprüfung (VWA) in einer am Dienstag veröffentlichten Studie ab.

    Ähhh, der Rechner in mir sagt, daß das anderthalb Stunden pro Tag sind. Vor „deutlich längerem Gebrauch“ würde ich mir aber eher wegen der Psyche Gedanken machen, als wegen der Weichmacher. Ist das jetzt schrecklich OT hier…

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,772585,00.html

  7. 7 Prosemit 6. Juli 2011 um 08:05

    weiter im Text :mrgreen:

    Die Grünen hingegen halten das Problem mit Dildos, Vibratoren und Analplugs für unterbewertet.

    Habe ich schon gesagt, daß ich Grüne generell für psychisch gestört halte?

  8. 8 Blond 6. Juli 2011 um 11:11

    Habe ich schon gesagt, daß ich Grüne generell für psychisch gestört halte?
    Und wenn schon,
    doppelt doppelt doppelt … hält besser –
    hihi.
    Und zur Grenze und Dämnemark:
    „Die Grense sin sischa!“

  9. 9 Sophist X 6. Juli 2011 um 13:27

    Toll, dass die grünen Kampflesben und Schwulinnen nach Atomwelle, schwäbischer Eisenbahn und Wetterklima zum ersten Mal ein Thema gefunden haben, bei dem sie mit Sachkompetenz protzen können.
    http://www.myvideo.de/watch/1370021/Die_Wochenshow_4_um_10

  10. 10 Karl Eduard 6. Juli 2011 um 14:45

    Wer vor Weichmachern im Kinderspielzeug warnt, darf sich dafür nicht zu schade sein.

  11. 11 Damian Zoys 6. Juli 2011 um 20:43

    @Prosemit
    Ist es denn schon wieder soweit? Schaut die Weltgemeinschaft dem Phtalat-getriebenen Holocaust des vibrato-eroto-chemisch-industriellen Komplexes tatenlos zu? Ich frage: Haben wir denn nichts aus Fukushima gelernt? Wieviele Menschen müssen noch, ihrer unwiderstehlichen Lust unterworfen sich 3 Stunden täglich Analplugs einzuführen, schreckliche phtalatinduzierte Qualen leiden? Ich fordere ein umgehendes Vibrator-Moratorium und eine aktuelle Stunde im Bundestag zu einem der ältesten grünen Kernthemen!


Comments are currently closed.



Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.290.737 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: