Thierse leidet unter Buchstabenverlust

Wie Die Achse des Guten vermeldet, nennt sich Wolfgang Thierse nunmehr Wolfgang Hirse. Wolfgang Hirse, der aus Nostalgiegründen im Text dann noch mehrmals Thierse genannt wird, opferte zwei Buchstaben seines Nachnamens der Roten Hilfe und dem Bündnis für Demokratie und Toleranz. Wer das T und wer das E bekommen hat, darüber schweigt der notorische Demokratiebeseitiger beharrlich. Wolfgang Hirse wurde vor allem dadurch bekannt, daß er sich von Gerichten und vom Grundgesetz genehmigten Demonstrationen in den Weg setzt und seinen gebrechlichen Greisenkörper den benagelten Stiefelsohlen von Nazis darbietet oder von solchen, die Wolfgang Hirse zu Nazis erklärt, also all jene, die ihr Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit wahrnehmen, ohne derselben Meinung wie Wolfgang Hirse zu sein.

2 Responses to “Thierse leidet unter Buchstabenverlust”


  1. 1 netzwerkrecherche 11. Juli 2011 um 06:52

    Schelm Ölbeschmier wurde doch auch zu einem Beutegermanen geadelt und sein Name zwangsarisiert.

  2. 2 Rudi Ratlos 11. Juli 2011 um 21:13

    Früher sagte man „Dumm wie Bohnenstroh“, aha, jetzt heißt es Hirse.
    Gut zu wissen! 😉

    Übrigens, klasse Kommentar bei PI zum Thema Antisemitismus in der DDR!
    Du hast voll ins Wespennest gestochen. Merkte man gut an den Reaktionen. Den Mike Hammer brauchst du allerdings nicht für voll zu nehmen, der hat nicht alle Tassen im Schrank.


Comments are currently closed.



Blog Stats

  • 2.201.147 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: