Das löst Afrikas Probleme

Afrika leidet an mangelnder Intelligenz mit all den daraus resultierenden Problemen, nun istallieren umtriebige Entwicklungshelfer  tickende Zeitbomben mitten in die Dörfer, hoffen sie so, das Bevölkerungsproblem zu lösen?  Natürlich, mit den Händen im Kuhdung herumzurühren, das mag Europäern etwas unhygienisch vorkommen, aber schon Oma sagte, daß Dreck den Magen reinigt. Wenn auch die fröhlichen Neger, die hier primitive Biogasanlagen betreiben, in der Mittagshitze mit Biogas kochen können und nicht mehr Holz sammeln brauchen, sondern nur Kuhdung, fehlt es dann doch immer noch am Essen. Aber das ist eine andere Geschichte.

5 Antworten to “Das löst Afrikas Probleme”


  1. 1 Rucki 28. Juli 2011 um 06:19

    In einem kleinen Museum einer Nordeutschen Hallig erzählte uns der Museumsleiter:

    „Mangels Holz wurde mit getrockneten Kuhdung geheizt. Gesund war das nicht….“

    aber total Bio wie Tuberkulose.Erreger, auch die Wirkung war ähnlich.

    Was nun die Bio-Gasanlagen in Afrika betrifft, unsere politischen Eliten können ja nicht überall Flugverbotszonen errichten. Bio-Gasanlagen haben auf Dauer die gleiche Wirkung wie Flugverbotszonen in Afrika allemal, sind darüberhinaus aber total Bio.

  2. 2 Beipflichter 28. Juli 2011 um 06:24

    Stimmt höchstwahrscheinlich , das mit dem Mangel an Intelligenz. Ich kenne da Untersuchungen, die den Südsahara-Völkern einen Durchschnitts-IQ von 70 attestieren. Das ist keine tragfähige Grundlage für höhere Kultur und Zivilisation. Insbesondre unsere westliche, High-Tec-Zivilisation setzt ein gewsisses Mindestmass an kognitiven Fähigkeiten auch in der breiten Bevölkerung voraus. Zu mehr als Animismus, magisch-abergläubischem Humbug und despotischen Grausamkeiten haben es afrikanische „Kulturen“ kaum gebracht. Was weisse Kolonisatoren in den verganganen Jahrhunderten an „weissen Errungenschaften“ importierten, bzw. vorort installierten, verfällt und vergammelt nach dem Abzug der „Kolonialisten“. Rücksichtlose Kliquen/Vettern/Stammes-Wirtschaft und eine schier unglaubliche Korruptheit aller „Autoritäten“ leiteten fast überall den freien Fall in desaströse, ruinöse Verhältnisse ein. Der dumm/einfältige Westen zahlt indes immer noch „Entwicklungshilfe“, die zu nicht viel mehr führt, als dass all die Milliarden in die bodenlosen Taschen von schurkischen Despoten fliessen, und sogleich in die panafrikansiche Währung „Kalaschnikow“ getauscht werden. Sollten doch noch Restmittel irgendwo ankommen, perpetualisieren sie nur noch das Phlegma und die Passivität der dort Ansässigen, oder führen bei temporärem Anstieg des „Wohlstands“ zu einer explosiven Bevölerungszunahme, die dann wieder in die unrsprünglichen Zustände mündet, nämlich Ressourcenknappheit und Hunger.

  3. 3 Karl Eduard 28. Juli 2011 um 06:31

    Unter Unfälle Biogas listet google 567.000 Ergebnisse auf. Und unter Todesopfer Biogas 734.000 Suchergebnisse. Und wenn man sich die im Film gezeigte Anlage so anschaut, in Deutschland kriegte die keine Freigabe. HIer wird das Erdgas ja auch nicht in alten Traktorreifen gelagert und aus gutem Grund.

  4. 4 Prosemit 28. Juli 2011 um 07:32

    Man hat Afrika Jahrtausende seine Probleme selber lösen lassen. Wieso sind wir verdammt noch einmal vor hundert Jahren von diesem bewährten Prinzip abgewichen? Afrika wäre heute noch eine malerische Idylle, in der bewaffnete Touristen vorsichtig ihren Fuß in die menschenarme und tierreiche Savanne setzen würde und Livereportagen von den Sklavenkarawanden die Fernsehschauer mehr ergötzen würden als jede noch so alberne Big Brother Show.

  5. 5 Karl Eduard 28. Juli 2011 um 07:36

    Weil Afrika ein blühendes Paradies war, ehe weiße Kolonisatoren ihren Fuß auf den unschuldigen Boden setzten. Das weiß man doch. Zumindest als Journalist.


Comments are currently closed.



Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.286.993 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: