Archiv für 6. Oktober 2011

Nein! Wissenschaftler ausgesperrt!

Tränenden Auges muß der Blogwart lesen, wie der Deutsche Wissenschaftler und Forschungspionier Hans-Henning Schröder, der bereits viele bahnbrechende Innovationen verzeichnen konnte, wie die Ausrottung des Hungers, Wassergewinnung auf dem Mars oder türkische Migranten in Deutschland zum Lernen und Arbeiten anzureizen, aus seiner Wohnung Russland ausgesperrt wurde, ja, ausgesperrt, so nennt es die WELT. Du kommst nach Hause, zu Deinen Lieben, der Schlüssel passt, nur hat jemand die Kette vorgelegt, von innen. Was die korrekte Beschreibung von Aussperren ist. Oder man schlägt die Tür zu und hat sich ausgesperrt. Huuuch! Da kann man nur noch den Schlüsseldienst rufen.

Hier wird aber lediglich ein unerwünschter Ausländer nicht mehr nach Rußland hineingelassen, Ursache könnte die wissenschaftliche Arbeit dieses Wissenschaftlers sein, die darin besteht, andere Länder nach deutschen Maßstäben zu beurteilen, andere Regierungen zu kritisieren, weil, in Deutschland ist das auf jeden Fall einträglicher, als es bei der eigenen zu tun. Also ständig der eigenen Regierung vorzuwerfen, man hat vor allen Dingen auch keine Vorstellung davon, wie man mit Minderheiten, mit Ausländern, insbesondere mit Zuwanderern aus dem Südkaukasus, Zentralasien umgeht oder man geht sozusagen feindselig mit ihnen um. Man geht mit Gruppen wie Homosexuellen geht man massiv negativ um, da fehlt einfach auch so ein Stück Offenheit. Aber das gilt für die gesamte Gesellschaft, das ist nicht nur eine Frage der Führung. Das brächte nur wenig bis gar keine staatliche Subvention. Ist also auch nicht lohnenswert. Und damit ist auch schon die ganze Wissenschaft zusammengefasst, die dieser Hans-Henning Schröder betreibt.

Klar, Deutschland ist in den Jahrhunderten so erfolgreich  gewesen, weil die Regierungen massiv Homosexuellen und ausländischen Minderheiten in den Hintern gekrochen sind, hergenommen wird da immer die hugenottische Einwanderung, um zu rufen, ja, die Hugenotten, das waren damals die Fortschrittsbringer, in Brandenburg! Deshalb müssen nun  massenhaft Moslems einwandern und von deutscher Sozialhilfe zehren, das ist Deutschlands Zukunft, die werden, durch Verzehr des Sozialetats, unseren Wohlstand sichern. Logisch, daß Rußland da nun nachziehen muß. Denn wenn wir schon so großmütig sind, russisches Gas und Öl zu kaufen, wo es doch immer kälter werden wird, auf Betreiben Angela Merkels, eine Gefälligkeitsleistung gegenüber GAZPROM,  dann sollen sie, bitte schön, auch unsere Erfolgsrezepte übernehmen. Kann der Blogwart nur hoffen, sie lassen den wertvollen Wissenschaftler bald wieder ins Haus, nicht, daß Rußland noch den Anschluss an den gesellschaftlichen Fortschritt verpasst. Schlimm wäre es ja.

Bild: 1911 Furchtbare Zeit! Wissenschaftler befassen sich mit der Erfindung und Erforschung nützlicher Dinge, statt andere Länder zu belehren, wie die Bevölkerung denken sollte. Hier einer der noch seltenen Magnetischen Kräne, die, man glaubt es kaum, durch Elektrizität wirken. Aber, fragt sich jetzt der aufmerksame Leser, wozu soll es gut sein, Metall anzuheben?


Oktober 2011
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Blog Stats

  • 2.183.817 hits

Archiv