Was ganz anderes!

 

Wenn Hitler am 1. September 1939 Polen angreift, weil er der Meinung ist, er kommt damit einem Angriff der polnischen Streitkräfte zuvor, dann müssen wir uns immer wieder sagen, daß, wenn Israel das tut, also einen anderen Staat anzugreifen, es etwas völlig anderes ist! Israel ist nämlich eine Demokratie, die sich nur selbst verteidigt, während Deutschland damals keine Demokratie war, weshalb das Recht,  präventiv einen anderen Staat mit Krieg zu überziehen,  nach 1945 mit dem Recht der Kriegssieger als Kriegsverbrechen gegeisselt wurde, es sei denn, der Krieg geht von einer Demokratie aus. Die iranischen Menschen werden dafür größtes Verständnis aufbringen. Dessen ist sich der Blogwart sicher. Die Deutschen haben sich damals ja auch über jeden Bombenteppich gefreut, als Zeichen der Hoffnung. Und vielleicht wurde man damit ungeliebte Verwandte los und die Wohnung hätte nächstens sowieso renoviert werden müssen.

Besonders dringlich wird dieser erneute Präventivkrieg Israels ja, weil  Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad  „so gefährlich für die Welt wie Hitler in den 30er-Jahren ist.“ Hier muß man jetzt zustimmen, denn die damalige Welt war auf das Saarland, das Rheinland, die Sudentengebiete und Österreich beschränkt, der Rest der Welt war noch gänzlich unerforscht. Und daß Polen damals versucht hat, uns von diesem Diktator zu befreien, durch Abschlachten der eigenen nationalen Minderheiten, also auch der Deutschen, um ihnen damit westliche Werte zu bringen, dafür empfinden wir heute immer noch tiefste Zuneigung zum östlichen Bruderstaat.

Der Blogwart ist im übrigen der Meinung, jeder Staat hat das Recht, für seine Existenz mit allen Mitteln zu kämpfen. Jeder Staat. Also auch der deutsche.

Bild: Geschmacklose Propagandazeichnung, von der wir heute wissen, wie falsch und verlogen sie ist. Und außerdem völlig unsensibel. Text: „Polen liegt zerbrochen! Und wir werden alles zerbrechen, was sich unserem Lebensrecht entgegenstellt.“ Heute sind wir einsichtiger. Wir bevorzugen den Selbstmord.

8 Responses to “Was ganz anderes!”


  1. 1 Prosemit 5. Februar 2012 um 08:57

    Was heißt hier Selbstmord? Solange die Kuh noch Milch gibt…

    Griechenlands Wirtschaft muss angekurbelt werden – aber wie? Nach SPIEGEL-Informationen könnte die deutsche Ökostrom-Förderung auf griechische Solarfirmen ausgeweitet werden, einen entsprechenden EU-Plan prüft die Bundesregierung. Die Rechnung würden die Verbraucher hierzulande zahlen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,813384,00.html

  2. 2 Karl Eduard 5. Februar 2012 um 09:15

    Das ist so Klasse, die Solarkuh gibt keine Milch, weil sie ein Ochse ist, wird aber dennoch als Leistungskuh gehandelt und gefüttert. Geld öffentlich auf dem Marktplatz zu verbrennen hat denselben Effekt, ist aber nicht so populär.

  3. 3 ostseestadion 5. Februar 2012 um 09:20

    Vielleicht hilft hier wieder:Die Kuh schlachten und sie dann mit Tribut überziehen, weil sie keine Eier legt.

  4. 4 Prosemit 5. Februar 2012 um 09:33

    Ich bin sicher, der GröFAZ schaukelt auch dieses Kind in seinem Rolli locker.

  5. 5 VolkerStramm 5. Februar 2012 um 20:36

    „Der Blogwart ist im übrigen der Meinung, jeder Staat hat das Recht, für seine Existenz mit allen Mitteln zu kämpfen. Jeder Staat. Also auch der deutsche.“

    Das Deutsche Volk kompostiert sich selbst. Die Vaterlandsverräter sind ja nicht vom Himmel gefallen, sondern wurden in freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Das ist die traurige Wahrheit und ich sehe nicht, wie dieser Prozess umgekehrt werden könnte.

    Insoweit bin ich ganz auf der Seite von Israel. Die sind (noch) nicht vom Selbstzerstörungswahn befallen. Und ich kann nur hoffen, dass die diesen Krieg erfolgreich zu Ende führen.

    @Prosemit
    Welchen GröFAZ meinst Du?

  6. 6 Prosemit 5. Februar 2012 um 21:47

    Natürlich den größten Finanzminister aller Zeiten und die Mutter aller Innnenminister. Den, dessen Qualifikation darin besteht, daß er zu Mutti aufschauen muß.

  7. 7 Karl Eduard 6. Februar 2012 um 04:43

    @VolkerStramm

    Auch in Israel haben die Politkorrekten längst die Oberhand. Nur Israel liegt tatsächlich in andauernden militärischen Auseinandersetzungen, wobei das Staatsgebiet selbst betroffen ist, nicht Truppen in irgendeinem fernen Lande, so daß es die, nennen wir sie mal Kulturrelativisten und Kosmopolititen, es schwerer haben, eine Willkommenskultur für Terroristen und Mörder zu fordern.

  8. 8 VolkerStramm 6. Februar 2012 um 18:07

    @Prosemit

    Danke. Auf die Finanzen bei F bin ich nicht gekommen. Und Rolli assoziierte bei mir (kalt wie es ist) zu Rollkragenpullover.
    Interessant, wie man manchmal neben der Spur denkt. Zum Glück nur in einer Nebensache.

    In der Hauptsache hast Du natürlich recht. der Grödingsda wird wie immer alles richtig machen.


Comments are currently closed.



Februar 2012
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829  

Blog Stats

  • 2.183.723 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: