Hatz auf Andersdichtende

Hm, da klagt doch Tapfer im Nirgendwo darüber, daß von regierungsoffizieller Seite keine sichtbaren Schritte unternommen werden, um aufgehetzten Lynchmob davon abzubringen, einen Andersdichtenden umzubringen. Wie es scheint, ist dieser Shahin Najafi , um den es sich dreht, weder verurteilter Frauenschänder noch ein Mörder, gehört also auch nicht zu der Gattung Mensch, für die deutsche Abgeordnete auch schon mal todesmutig ihr Leben in die Schanze werfen würden. Außerdem hat er anscheinend auch noch den Islam beleidigt, was ihn  definitiv als Rassisten ausweist. Solchen Leuten darf man in Deutschland einfach keine Unterstützung angedeihen lassen. Schliesslich haben wir aus unserer Vergangenheit gelernt.

Bild: 1938 wimmelte es in Deutschland von Tapferen, die ohne zu zögern, Menschen wie Shahin Najafi vor aufgehetzten Bartträgern geschützt hätten, allerdings mangelte es ihnen an Frohsinn und Lebensfreude. Seither meiden wir Tapferkeit wie die Pest und wenn wir uns freuen wollen, fragen wir uns, ob wir das dürfen und was die Toten des Holocaust dazu sagen würden, sollten wir lachen,  oder all die anderen Opfer deutscher Massenmorde, wie den an den Indianern oder den Buckelwalen zum Beispiel.


Juni 2012
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Blog Stats

  • 2.163.155 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: