Archiv für 12. Juli 2012

Deutsche sind degenerierte Drecksäcke

1936, außer den deutschen Juden natürlich und den Anderssexuellen. Zumindest bis 1945. Heute sind sie es aber zu großen Teilen immer noch oder schon wieder, außer den Juden natürlich, den eingebürgerten Ausländern, den Sinti und Roma, die man einst Zigeuner geheissen, weil sie es eben waren, den Anderssexuellen, den Frauen und Behinderten und den behinderten Frauen. Das zeigt das deutsche Fernsehen und nimmt dafür Gebühren. Daß Deutsche so fiese Schweine sind. Bildungsfernsehen eben. Mit Bildungsauftrag.

Der Blogwart sagt dazu nur, nur gut, daß er sich von TV – und Radio – Konsum schon lange abgekoppelt hat, so entgehen ihm die andauernden Lügenoffensiven, die der Dauerberieselte gar nicht mehr merkt. Er kann das übrigens jedermann/frau nur empfehlen, natürlich, die Entziehung ist hart, wenn man zuvor abhängig von TV und Radio war. Aber es lohnt sich. Nach einiger Zeit beginnt man sogar nachzudenken. Und das ist doch auch ganz schön. Oder?

Bild: Es war 1936 aber alles noch viel schlimmer! Juden, die bei den olympischen Spielen versagten, wurde sofort, nach Ende des Wettkampfes von einen Nazi – Selektionskommando in, für die Ausübung des Sportes, wichtige Körperteile geschossen. Ein Kapitel finsterster deutscher Vergangenheit, das immer noch der filmischen Umsetzung durch einen Nachwuchsregisseur harrt. Zeit wird es.

Advertisements

In die Speichen mit dem Stock!

Das Radfahren  – als Störung der Sonntagsruhe – ist in den Vereinigten Staaten von Nordamerika strenge verboten. Freilich ist die Handhabung dieses Gesetzes gegen dawiderhandelnde Bicyclisten nicht überall gleich streng. An vielen Orten ist die Praxis glücklicherweise eine viel einsichts – und nachsichtsvollere, als der Buchstabe des Gesetzes und die polizeilichen Organe verschliessen sich, wenigstens der Mehrzahl nach, keineswegs der Anschauung, daß durch eine so harmlose, Geist und Körper erfrischende und gesundheitsförderliche Sportübung, wie das Radfahren, der Sonntagsheiligung gewiß nicht Abbruch geschehen könne. Anders jedoch in Pennsylvanien (Nicht zu verwechseln mit Transsilvanien!)

Dort scheint wirklich die pietistische  Frömmelei eine andere Ehrfurcht und Bewunderung von Gottes schöner Natur als mit dem Gebetbuche im Kirchenstuhl nicht gelten zu lassen zu wollen und so haben die Polizisten strengsten Auftrag gegen jede Störung der Sonntagsruhe selbst durch Radfahrer in der rücksichtslosesten Weise vorzugehen.

Welche Brutalitäten da mitunter im Namen der Sonntagsheiligung verübt werden, zeigt die Illustration auf Seite 6, die wir einem amerikanischen Blatte entnehmen. Eine Policeman fährt einem der eben vorübersausenden Sonntagsradreiter so raffiniert geschickt in die Speichen der Pneumaticräder, daß die sich plötzlich „hochaufbäumende“ Maschine durch den jähen Ruck den ahnungslosen Frevler aus dem Sitz auf die Straße schleudert. Was half dem auf so empfindliche Weise gemaßregelten alles Protestieren und Beschwerdeführen? Der Constabler behält auch im freien Amerika recht und da die Pietisten in der überwiegenden Mehrzahl sind, so wird es noch geraume Zeit währen, ehe es den Menschen drüben vergönnt sein wird, sich auch Sonntags der Kraft und Gesundheit stählenden Radsportes zu erfreuen.  *Wiener Illustrierte Zeitung vom 11.11.1894*

Der Blogwart meint: Was der Journalist schon damals nicht begriff und heute überhaupt nicht mehr klar ist, in der schreibenden Zunft, ist, daß Gesetze einzuhalten sind und durchgesetzt werden müssen, damit ein Gemeinwesen in Frieden leben kann. Der so gestoppte Radfahrer wird es sich in Zukunft überlegt haben, zu Zeiten zu radeln, an denen es nicht erlaubt ist. Leider wird auf solch heilsame Belehrung heutzutage verzichtet und Klagen über rowdyhafte Radler in der Stadt verhallen fruchtlos.

Kommentarfunktion wurde nicht deaktiviert

Jedenfalls nicht vom Blogwart. WordPress hat wohl ein kleines Problem. Auch bei Eulenfurz. Soll vorkommen.


Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2,071,707 hits

Archiv

Advertisements