Syrische Zivilisten ermordet

Wieder wurden friedliche syrische Zivilisten mit der Waffe in der Hand ermordet. Schreibt Ria Novosti. Nämlich: In der Nacht zum Freitag hatte die syrische Opposition mitgeteilt, dass Regierungstruppen Tremseh überfallen und zwischen 100 und 200 Zivilisten ermordet hätten. Am Nachmittag gestand die oppositionelle Freie syrische Armee (FSA) jedoch ein, dass es sich bei der Mehrheit der Todesopfer um bewaffnete Anti-Regierungs-Milizen handle. Die Zahl der zivilen Todesopfer betrage nach vorläufigen Angaben höchstens sieben, sagte ein FSA-Sprecher zur Agentur AFP. Es ist schon erstaunlich, wenn von Massaker geschrieben wird, bei 7 kollateral getöteten Unbewaffneten. Das ist übrigens die Norm, seit das großherzige Amerika begonnen hat, Afghanistan Demokratie, Menschenrechte und westliche Werte zu bringen. Jetzt wird es aber endlich Zeit, das menschenverachtende Assad – Regime hinwegzufegen, das einfach gegen bewaffnete Terroristen vorgeht, die Regierungsanhänger ermorden. Das sind wir  den Menschenrechten schuldig. Nicht wahr?

2 Responses to “Syrische Zivilisten ermordet”


  1. 1 Denkmal 14. Juli 2012 um 12:08

    Seitdem die Amis Demokratie, oder was dafür herhalten muss, verbreiten, wird mit den heutigen unzarten Methoden etwa 80% Zivilisten bei den getöteten Unbewaffneten in Afghanistan und Umgebung vorzuweisen sein. Das Prinzip lautet sinngemäß, möge Allah aufrechten von Insurgenten trennen.

  2. 2 Prosemit 15. Juli 2012 um 07:23

    Wenn man die Definition des Zivilisten etwas ausweitet, dann ist jeder Kombattant ein Zivilist. Man denke an den typischen deutschen „Zivilist in Uniform“, der eine völlig verquere Sicht einer Armee befgründet hat.

    Außerdem sollte man sich an den Gedanken gewöhnen, daß unsere Qualitätspresse nicht informiert, sondern Meinung macht.


Comments are currently closed.



Juli 2012
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2.218.474 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: