Urlaubspause

 

Eine Woche Pause. Nein, die nicht so geheime Staatspolizei, hier Verfassungsschutz genannt, hat den Blogwart nicht abgeholt. Er hat ja auch keine rechtsextremen Aufkleber geklebt, weswegen die Spür- und Fährtenhunde heute eine ruhige Kugel schieben dürfen. Linksextreme Aufkleberkleber haben wahrscheinlich einen Anspruch, im Polizeiauto zur Klebeaktion gefahren zu werden.

Er macht aber eine Woche Urlaub, in der er seine Füße darauf trainiert, mit der selben Fertigkeit zu arbeiten, wie seine Hände. (Siehe Bild). Gut, biologisch sind die etwas unterschiedlich ausgebildet aber das kann ja kein Hindernis sein. Füße können dasselbe wie die Hände. Sie wurden nur lange Zeit unterdrückt, in Socken und Schuhe gezwängt, praktisch daran gehindert, ihr volles Potential zu entfalten. Vielleicht sind sie etwas anders begabt. Emotional vielleicht? Oder können besser Bälle treten. Aber darauf kommt es ja nicht an. Wichtig ist nur, daß die Füße einen Anspruch auf Gleichbehandlung haben und nun dieselben Dinge verrichten wollen, wie die  Hände. In der Nase bohren. Zum Beispiel. Zur Not hilft eine Quote. Sollten sie sich als unbegabt erweisen, dumm oder faul.

Und sollte der demokratische Westen sich inzwischen entschliessen, weitere Zehntausende Menschen umzubringen, weil sie die falschen Werte leben oder loyal zu ihren Staatsoberhäuptern stehen oder einfach nur das Unglück haben, in Schulen, Krankenhäusern oder Verwaltungseinrichtungen zu arbeiten oder während der Bombardierungen friedlich im Bette zu schlafen, dann kann er es auch nicht ändern. Freiheit, Demokratie und westliche Werte, wie, einfach so über andere Staaten herzufallen und sie zu destabilisieren, haben eben ihren Preis. Oder nicht?

Advertisements

7 Responses to “Urlaubspause”


  1. 1 STEINSCHLAG 23. Juli 2012 um 14:40

    Du tust gut daran,Deinen Füßen eine Ruhepause zu gönnen.
    Es sind die Dinger,die Dich durch das ganze Leben tragen.
    Sie sind die verkannten Pferde,die den Hafer wirklich verdienen.
    Da wünsche ich Dir u.Deinen Füßen gute Erholung!

  2. 2 Blond 23. Juli 2012 um 16:13

    Hübsch siehts aus –
    auf dem Foto.
    SsU, K.E.
    (Superschönen Urlaub)

  3. 3 eulenfurz 23. Juli 2012 um 18:47

    Man müßte – mit den Füßen – Klavierspielen können …

  4. 4 Prosemit 24. Juli 2012 um 05:15

    Schönen Urlaub!

  5. 5 Waffenstudent 24. Juli 2012 um 14:36

    Und in der Kugel befindet sich ganz bestimmt auch noch die unauffindbare Doktorarbeit eines IM-Hosenanzuges; die geheime Stasi-Dissertation über die Entwicklung des kugeligen Vieleckes!

  6. 6 Beipflichter 24. Juli 2012 um 15:07

    Apropos Hosenanzug.- Die Abbildung könnnte IM-Sprechender-Hosenanzug in sehr zartem Alter darstellen (Ist indes eher unwarhscheinlich, denn die Dauer einer Metamorphose von Annmut ins derart heutige Trampelhafte würde die Lebensspanne eines Menschen übersteigen). – Aber mal angenommen es sei so, so erklennt man schon die Vituosität, mit der die Welt, symbolisch durch den Ball verkörpert, jongliert und manipuliert, und vor dem Fall mit unnachahmlichem „IM“-Geschick gerettet wird.
    Und nochmal Apropos:
    Die Behauptung wir lebten im sog. „AM-Erika-nischen“ Zeitalter ist damit schlagend widerlegt. Es ist die „IM-Erika-nische“ Epoche, in der wir zu leben das grosse Glück haben. Das Zeitalter der Rettungen, von Klima über Euro, Griechenland und und und nicht zuletzt der „Religiösen Selbstbestimmung“

  7. 7 Waffenstudent 24. Juli 2012 um 17:31

    Nicht vergessen:! Bombentrauer! Auch für IM- Äriga:

    27/28 Juli 1943 http://www.bombenkrieg-gegen-hamburg.de/


Comments are currently closed.



Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2,071,707 hits

Archiv

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: