Hatice Akyün zeigt ihr wahres Gesicht

Moslemaktivistin verhöhnt die Ermordeten des 11. September.  Da werden von fanatischen Moslems per Flugzeug mehrere Tausend Menschen ermordet, da brennen die Botschaften rings um den Globus, weil die Schwestern und Brüder der Hatice Akyün mit schlechten Filmen nicht umgehen können und diese Angehörige der 5. Kolonne des Erdogan  erzählt ihren Lesern, die von der Bundesregierung erfundene NSU wäre ihr 11. September. In jedem anderen Staat wäre diese Person umgehend mit einem Arschtritt aus dem Land befördert worden und in jedem vom Islam befallenen Land hätte sie bei ähnlicher Frechheit gegen die Gastgeber die Peitsche gekostet.

Mehrere Tausend Tote gegen weniger als 20 ermordete Döner, daß diese Leute einen Hang zu Übertreibung und Lüge haben, weil sie selbst gänzlich unfähig sind, Hatice Akyün hat die Richtigkeit dieser Tatsache wieder einmal bestätigt.

15 Responses to “Hatice Akyün zeigt ihr wahres Gesicht”


  1. 1 Speerspitze 21. September 2012 um 19:30

    Aluminium kann Stahl nicht durchschlagen.

  2. 2 trebsner 22. September 2012 um 12:21

    @Speerspitze.Irrtum lieber Freund.Alles nur eine Frage der Aufschlags-energie.
    Trotzdem ist die kontrollierte Sprengung der 3 Bürotürme die größte
    USauerei seit der versuchten Ausrottung der indigenen Ureinwohner.
    Und zum Thema: Hatice Akyün hat sich für’s Arbeitslager qualifiziert.
    Gruß aus Sachsen.

  3. 3 Lipperheide 22. September 2012 um 18:57

    @trebsner

    Erzählen Sie kein Mumpitz……außerdem ist das „Arbeitslagergerede“ auch irgendwie lustig, da diese Kreaturen in einem souveränen Deutschland niemals über die Reichsgrenzen gelangt wären.
    In einem Arbeitslager saßen gestrauchelte Volksgenossen denen Disziplin, körperliche Hygiene, Trunk und Spiel Sucht usw. aberzogen wurden.
    Im Kriege gab es dann auch andere Zugänge
    Aber in der BRD gibt es doch keine Arbeitslager oder. ?

  4. 4 Speerspitze 22. September 2012 um 19:12

    @ trebsner

    Wo her hast Du das denn?
    Weicheres Material kann Härteres nicht durchschlagen, es ist auch völlig irrrelevant ob da nun ein Stück Aluminium mit x m/s auf Stahl aufschlägt oder umgekehrt.
    Eine hohe Aufschlagsenergie kann man nur durch hohe Masse erreichen, siehe hier das relativ weiche Uran.

    Ach ja, Stichwort Ausrottung und größte USauerei fallen mir sofort 12-14 Millionen ermordete Deutsche nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht ein.

  5. 5 Karl Eduard 23. September 2012 um 04:39

    Sehr lustig.

  6. 6 Prosemit 23. September 2012 um 09:25

    Es geht nichts über die gepflegte Conspiracy.

    Hilfreich sind im Falle von Reichsflugscheiben, Südpollöchern und Monstertürmen das völlige Fehlen physikalischer Kenntnisse.

    Und für die Poster :

    Ja, unglaublich : Wasser schneidet Stahl!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstrahlschneidemaschine

  7. 7 Prosemit 23. September 2012 um 09:29

    Ach ja…

    Sie können übrigens JEDES Auto in JEDER Garage parken.

    Entscheidend ist die Geschwindigkeit, mit der sie einparken

  8. 8 Hildesvin 23. September 2012 um 19:03

    Enttäuschend. Reichsflugscheiben, Südpollöcher… wir lassen es lieber. Der Herr konnten schon einmal besser. Natürlich können Fahrradständer, mit knapper Ausbildung auf Einmotorigen, Verkehrsmaschinen nach Sicht in gar erstaunlichem Tiefflug fliegen.
    Von gewissen Ereignissen der jüngeren Geschichte ganz zu schweigen…

  9. 9 Rucki 23. September 2012 um 19:05

    Trotzdem ist die kontrollierte Sprengung der 3 Bürotürme die größte
    USauerei…

    Der Sprengmeister meines Vertrauens hat geade mit dem Kopf geschüttelt.
    (Das sind die, die wirklich kontrolliert sprengen können!)

  10. 10 Hildesvin 23. September 2012 um 21:56

    Wenn es dicke kommt, sind Isaac und Ismail sehr dicke Kumpels.

  11. 11 Karl Eduard 24. September 2012 um 03:55

    Der Blogwart ist ja auch dafür, daß die Zwillingstürme von der US – Regierung gesprengt wurden und daß das Attentat ein Fake war, wie die Mars, ähm, Mondlandung, inklusive laufender Bilder von entsetzt rennenden, brennenden und springenden Menschen. Dummerweise gab es, im Gegensatz zur Mars, ähm, Mondlandung einige Tausend direkter Beteiligter, die zusahen, wie sich gigantische Videoprojektionen von Flugzeugen in die Türme bohrten, worauf die dann kontrolliert gesprengt wurden. Die Leute in den Straßen wurden natürlich zuvor mit Glaubin besprüht, nachzulesen in „Der futurologische Kongress“ von Stanislaw Lem. Daß das Fluor im amerikanischen Trinkwasser kein Fluor ist, sondern vollgestopft mit Halluzigenen, das weiß in Deutschland jedes Kind, nur in USA natürlich nicht, wegen der Halluzigene, die vorgaukeln, es wäre Fluor. Auch hier sind sind Isaac und Ismail wieder Dicke Kumpels. So wie Hagen und Volker, Cindy und Bert, Kermit und Piggy und John Lennon und Yoko Ono.

  12. 12 Sophist X 24. September 2012 um 05:37

    Wenn sie schon vom 11. September der Dönerbäcker schwadroniert, wieso erwähnt Hatice Akyün mit keinem Wort den Holocaust der Deutschen an Marwa al Sherbini, seit dem Türken in Neukölln panisch die Straßenseite wechseln, wenn ihnen ein Schüler mit Smartphone am Ohr entgegenkommt? Wird sie etwa auch vom Mossad gesponsert wie allmählich die ganze Welt?

  13. 13 eulenfurz 24. September 2012 um 07:47

    Aber in Deutschland, wo wir tagtäglich vor Augen geführt bekommen, dass Gewaltverbrechen gegen Menschen mit Migrationshintergrund trotz oder gerade wegen der Behörden unbehelligt möglich waren, erntet man nur ein Achselzucken. Das erfüllt mich mit einem heiligen Zorn.

    Angesichts einer Bundestags-Schweigeminute für von dubiosen Nazivereinen angeblich vollbrachten 10 Dönertoten auf der einen und auf der anderen Seite Hunderten von Moslems jedes Jahr in der BRD ermordeten Deutschen, für welche es keine Schweigeminuten gibt, ist der „heilige Zorn“ der Moslemschwester wohl ein Witz. Die sollte mal lieber ihren eigenen kriminellen Laden unter Kontrolle bringen, da kann sie genug heilig herumzürnen.

  14. 14 Lipperheide 24. September 2012 um 13:20

    @Karl Eduard
    Apropos, ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab , daß ich das deutsche Volk wegen seiner überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme ihm anzugehören.
    Artuhr Schopenhauer

    Blödes Zeug schreiben macht Ihnen anscheinend Vergnügen, aber leider stehlen Sie den Leuten nur kostbare Zeit.

  15. 15 Karl Eduard 24. September 2012 um 13:45

    Ja. Vergnügen spielt eine große Rolle dabei.


Comments are currently closed.



September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Blog Stats

  • 2.156.418 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: