Archiv für 20. November 2012

Banken sind militärische Ziele

Deshalb bombardiert Israel auch eine Bank, von der aus die Hamas ihre Geldgeschäfte abwickelt. Schreibt die SZ. Sicherlich nicht nur die Hamas. Egal. Kann man nur hoffen, Israel bekommt nicht heraus, daß auch Hamas – Terroristen Brötchen kaufen, Lebensmittel, Zigarretten, oder sich auch mal ins Solarium legen. Das wären dann ja wohl die nächsten wichtigen militärischen Ziele, die es zu eleminieren gibt.

Von der Achse der Juten wird vermeldet, die derzeitige Zahl der Kollateralschäden, die durch das israelische Militär verursacht würden, läge bei 91 und sei damit die niedrigste Zahl Kollateraltoter aller bisheriger Kriege, Schläge und militärischen Maßnahmen. Ja, herzlichen Glückwunsch, sagt der Blogwart. Insbesondere die 91 Toten werden sich freuen, daß es nicht mehr erwischt hat.

Freuen darf sich auch der deutsche Steuerzahler. Der wird sowohl die Hamas als auch Israsel wieder aufrüsten. Wir haben es ja.

Bild: Wer sich die Suppe einbrockt, der muß sie auch auslöffeln und wer so dumm war, sich auf die Stellenausschreibung der Hamas, als Bankkauffrau zu bewerben, der hat eben Pech gehabt. Im Krieg kann keine Rücksicht auf Menschenrechte, Konventionen oder sogenannte Unschuldige genommen werden, jedenfalls so lange nicht, bis das Böse und alle seine Helfer tot darniederliegen. Um dem Guten zum Sieg zu verhelfen, muß das Gute eben auch mal böse werden. Richtig böse sogar. So mit Massenmord und allem drum und dran, bis es nicht mehr vom Bösen unterschieden werden kann, an seinen Taten. Die Unterscheidung treffen später die Medien, Guido Knopp und das Strafgesetzbuch. So sind beide klar abgegrenzt. Das Gute und das Böse.


November 2012
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

  • 2.271.011 hits

Archiv