Archiv für 14. Januar 2013

In Magdeburg ist Platz für jeden

Zeigen von NazisymbolenAußer für Juden, Neger, Schwule und unter Tage schuftende schwangere Schichtarbeiterinnen, so die drei elfjährigen Schülerinnen der Freien Baumschule und animierten mehrere Passanten, es ihnen gleichzutun. Weil Flugzeuge der deutschen Luftwaffe im Januar 1945 Magdeburg in Schutt und Asche legten, protestierten Magdeburger am vergangenen Samstag gegen dieses ungeheuerliche Nazi – Verbrechen. Dazu trugen Sie blutverschmierte Hakenkreuzhemden. Klar, daß der Staatsschutz nicht ermittelt, bei solch kreativem Protest. Sicher können wir aber sein, daß nun mindestens 20 neue Propagandadelikte der rechten Szene zugeschrieben werden müssen, obwohl sie von linken Hohlköpfen verübt wurden. Auch Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) bedauerte zutiefst, daß die Hoheitszeichen der Royal Air Force so lange Zeit nach Kriegsende nicht zu ermitteln waren. Gerne und stolz hätten viele Magdeburger sonst die Symbole derer getragen, die  viele Hundert Magdeburger in jenem Januar verbrannten, zersprengten und verstümmelten.

Der Blogwart meint, natürlich wird sich Magdeburg von „Stadt Otto des Großen“ nicht in „Stadt der größten Idioten“ umbenennen, obwohl Leute, die die Ermordung ihrer Vorfahren feiern, diesen Titel durchaus verdient haben. Das, so Lutz Trümper, zieht touristisch einfach nicht. Und, der Blogwart entschuldigt sich für den Judenvergleich aber die Intelligenz der Deutschen ist derart auf einem Tiefpunkt angelangt, daß sie Hinweise auf Grundrechte gar nicht mehr zu begreifen imstande sind, außerdem, so Thierse, können die ja sowieso nicht für alle gelten. Und, fragt er weiter, was wird mal aus diesen Baumschulenabsolventinnen werden, die die Undemokratie bereits fest verinnerlicht haben und davon überzeugt sind, die Ausgrenzung politisch anders Denkender zähle nicht unter Ausgrenzung, sondern sei so normal, wie ein Eis zu schlecken? Demokraten natürlich!

Noch mehr Schafsgesicher bei Eulenfurz.

Bild: Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer 1.     im Inland Kennzeichen einer der in § 86 Abs. 1 Nr. 1, 2 und 4 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen verbreitet oder öffentlich, in einer Versammlung oder in von ihm verbreiteten Schriften (§ 11 Abs. 3) verwendet oder … Wir dürfen davon ausgegen, daß niemand diese Strafttat verfolgen wird, wenn der Blogwart morgen mit einen blutbeschmierten Hakenkreuzhemd durch die Gegend zieht und soziale Gesten zelebriert, nur aus Protest, nur aus Protest, ob der dann ungeschoren bleibt?


Januar 2013
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.273.331 hits

Archiv