Alles voller Nazis

Die Stadt, in der der Blogwart lebt, ist voller Nazis. Na, kein Wunder, denkt sich da der Leser. Daher also … . Sämtliche Straßenlaternenpfähle sind zugepflastert mit bunten Aufklebern, die zivilcouragiert verkünden. „Gegen Nazis!“, „Nazis raus!“, „Nazis aufs Maul!“ oder „Antifaschistische Aktion“. Es muß also schlimm sein, in dem Ort, in dem er wohnt. Deswegen traut er sich seit längerem auch nicht mehr aus dem Haus, er will ja schließlich nicht unter Nazis fallen oder in Straßenschlachten verwickelt werden, in denen der Faschismus zerschlagen wird und womöglich sein Kopf oder nur die Zähne aus. Aber ein Lob muß er aussprechen. Der Stadtreinigung nämlich. Am Morgen ist das ganze Blut und die Leichen erschlagener Nazis fein säuberlich weggeräumt. Und das ist auch gut so.

Nebenbei erinnert er sich dann gerne auch an die vergangenen Demonstrationen zum 1. Mai oder dem 7. Oktober. An denen er zivilcouragiert gegen den amerikanischen Imperialismus, gegen imperialistische Ausbeutung und Kapitalismus demonstrierte. An diesen Tagen trauten sich die US – Imperialisten und die Kapitalisten und Ausbeuter aus Angst nicht auf die Straße. Schöne Zeiten waren das.

Advertisements

8 Responses to “Alles voller Nazis”


  1. 1 Waffenstudent 2. April 2013 um 08:03

    An einer deutschen, saubern, kriminellen-, äh nazifreien Stadt, da sucht mein Bekannter schon lange: Dort will er nämlich Mehrfamilienhäuser kaufen und diese an kinderreiche, fleißige Deutsche vermieten. Wie heißt der Ort?

  2. 2 eulenfurz 2. April 2013 um 08:15

    Ich sehe überall Nazis! Manchmal liege ich im Bett und sie tanzen an der Decke.

  3. 3 Karl Eduard 2. April 2013 um 10:24

    @Waffenstudent

    Der Kampf gegen Nazis wird ununterbrochen geführt, die schiessen, wie Pilze, aus der Erde. Sonst müßen die Antifaschisten ja nicht so hektisch Aufkleber kleben.

    @eulenfurz

    Da würde ich das Bett meiden wie die Pest.

  4. 4 Post-Achtundsechziger 2. April 2013 um 10:57

    Bei so vielen „guten Menschen“ in unserem Land müßte doch „der Faschismus“ längst „zerschlagen“ sein. Oder brauchen die einfach das permanente Schattenboxen „gegen Nazis“ und „gegen Faschisten“, um von sich selbst abzulenken? Dass sie vom grassierenden Finanzfaschismus in der Welt ablenken wollen, ist ihnen in ihrer Unbedarftheit und Obrigkeitshörigkeit wohl kaum zuzutrauen, wird aber sicher gerne von dessen Agenturen hierzulande in Kauf genommen. Nicht wahr, Herr Schäuble?

  5. 5 Beipflichter 2. April 2013 um 17:13

    Die Symptome der Bä-Är-Dä Paranoia werden also mithin immer pathologischer. Denn um die „hartnäckig stattfindende Realität“ noch in ihrem „Verständnis- und Deutungshorizont“ unterzubringen muss das linke realitätsverweigernde Heuchler- und Lügner-Kartell zu immer irrwitzigen zynischen Verdrehungen greifen. Je viehischer und häufiger z, B. die Roheit und Brutalität des öläugigen, schwarzbärtigen Schurkenfressen-Gesindels orientalischer Provenienz wird, desto megalomanischer die medialen Faschismus-Popanz-Halluzinationen, desto schriller das „Haltet-den-Nazi-Gekreische“.
    Das dient der infamen Ablenkung von den realen Verbrechen und der boshaft intendierten ständigen Verstärkung des „Ewige-Schuld-Komplexes“ des bundedeutschen gehirngewaschenen Volltrottels, um jedwede zurecht erwachsende Empörung gegen die Ungeheuerlichkeiten des drecksäckigen Eindringslings-Packs schon im Keim mit der Nazi-Keule nieder zu knüppeln.

    Der Zorn bzw. die „German Angst“ der Massen wird auch noch auf weitere Phantome gelenkt, wie Zeh-Oh-Zwo, Klimaaa-Katastrophööö, dem pöööhsen Kapitalismus, dem erschröcklichen AIDS-Virus, Piiiek Ooiil, und Atoooom-Toood, auf das sich das teutonische Rindvieh an den ihm vorgehaltenen Dummies austobt, bzw. in einem engen Korsett aus ewiger Schuld, Scham , Unterwürfigkeit und Duckmäusertum dauer-chloroformiert und –paralysiert wird.

  6. 6 BdU 2. April 2013 um 19:24

    Ich sehe jeden Tag Nazis, sogar beim Rasieren wenn ich in den Spiegel gucke blicken sie mich an.

  7. 7 patrik 2. April 2013 um 20:27

    Komisch, bei mir ist es genau so: alles voller Nazis. Ich überlege mir, irgendwo muss es doch einen Nest geben

  8. 8 Pecos Bill 3. April 2013 um 16:10

    Ich war früher auch bei jeder Demonstration gegen den Imperialismus und seine dreckigen Lakaien dabei! Venceremos, Genosse! Vermutlich wäre ich noch heute dabei, wären in New York nicht irgendwann zwei hohe Häuser umgefallen. Da sah die Welt plötzlich anders aus.


Comments are currently closed.



April 2013
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Neueste Kommentare

Gucker zu Alice im Fernsehland
Adebar zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Adebar zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Info68 zu Alice im Fernsehland
Info68 zu Alice im Fernsehland
Info68 zu Alice im Fernsehland

Blog Stats

  • 1,997,599 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: