Archiv für 7. Mai 2013

Vor 90 Jahren

Eisenbahnerausweisung 1923

Deutsch französische Freundschaft. Von Ruhr und Rhein. Schreibt die *Freiburger Zeitung* am 07.05.1923:  Wie die Köln. Ztg aus Neuß erfährt, wurde in der Nacht zum Freitag auf der Bahnlinie Düren – Neuß zwischen Kaster und Harff eine Strecke von mehreren Metern von unbekannten Tätern gesprengt. Ein kurz darauf eintreffender Kohlenzug entgleiste und wurde zertrümmert. Die dadurch unterbrochene Bahnlinie ist der Haupttransportweg für die französischen Kohlenzüge.

Aus Mainz berichtet WTB: Der Spengler Joseph Escher hat am 20. März in einer hiesigen Wirtschaft an streikende Eisenbahner Geldbeträge ausbezahlt. Als französische Geheimpolizisten erschienen, übergab er der Wirtin ein Paket mit  4 1/2 Millionen Mark. Escher, sowie die Wirtin wurden jetzt wegen Begünstigung des Eisenbahnerstreiks vom französischen Kriegsgericht zu 4 Monaten Gefängnis und 4 Millionen Mark Geldstrafe verurteilt, die Wirtin zu 1 Monat Gefängnis und 2 Millionen Mark Geldstrafe.

Samstag vormittag erschienen im Düsseldorfer Rathaus, wie die Düsseld. N. Nachr. melden, französische Beamte, um die von der Stadt Düsseldorf wegen verschiedener Sabotageakte auferlegte Geldbuße von 50 Millionen zu requirieren. Die Bezahlung wurde von der Stadt verweigert. Daraufhin entnahmen die Franzosen gegen den Protest der städtischen Beamten die Summen aus dem Kassenschrank der Stadthauptkasse.

Bild: Hunderte deutsche Eisenbahner werden als Reaktion auf die Eisenbahnerstreiks von den französischen Okkupationstruppen aus ihrer Heimat vertrieben. Der Blogwart meint, daß die Heutigen, die zivilcouragiert gegen Rechts tanzen, gar nicht wissen, was Zivilcourage bedeutet.  Diese Eisenbahner wurden wohnungs-, heimat – und brotlos gemacht. Die heutigen Hampelmänner vom Schlage eines Thierse haben höchstens die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes zu fürchten.

Vor 80 Jahren

Stapellauf Gorch Fock 1933berichtet die „Freiburger Zeitung“ so objektiv, wie es auch heutige Zeitungen tun, die im vorauseilenden Gehorsam zu Papier bringen, was die Regierenden zu lesen wünschen. Ein Auszug:

Boykotthetze in Amerika setzt wieder ein. r. Neuyork, 4. Mai. Der Oberst im amerikanischen Reservekorps und Vorsitzende des Verbandes der jüdischen Kriegsveteranen, Lewis Landes, erklärte, daß am Freitag ein Anti – Hitler – Boykott beginnen werde, der sich gegen die Einfuhr deutscher Waren, gegen Reisen nach Deutschland und gegen Warenverschiffung auf deutschen Dampfern richte. Landes, der den Vorsitz des Boykottausschusses übernommen hat, beabsichtigt, Posten vor den Geschäftsräumen der deutschen Schiffahrtslinien aufzustellen, um die amerikanischen Reisenden an der Benutzung deutscher Dampfer zu verhindern. Ferner sollen sämtliche amerikanischen Einfuhrhäuser veranlaßt werden, die Einfuhr deutscher Waren aufzugeben. Es ist beabsichtigt, den Anti – Hitler – Boykott“ über die ganze Welt auszubreiten. Der Blogwart fragt: Was war zuerst da? Das Ei oder die Henne?

Die erste Adolf Hitler Schule. Frankfurt a. M., 5. Mai. (W.T.B.) In Anwesenheit sämtlicher 820 Schüler, der Elternschaft, des Oberbürgermeisters und eines Vertreters des Kultusministers wurde heute hier die erste Adolf-Hitler Schule in Hessen – Nassau feierlich eingeweiht. Der Blogwart meint: Die Sitzblockade couragierter Bürger unter dem Motto „Bunt statt Braun“ hat die Zeitung natürlich verschwiegen!

NSU endlich zerschlagen! Starker Rückgang der politischen Morde. Berlin, 5. Mai. Laut amtlicher Mitteilung ist seit dem Beginn der nationalen Erhebung ein merklicher Rückgang der aus politischen Motiven verübten Gewalttaten mit Todesfolge eingetreten.

War bis Mitte Juni des Jahres 1932 der monatliche Durchschnitt von etwa 8 Tötungen bei politischen Zusammenstößen ziemlich konstant geblieben, so stieg in der Folgezeit mit der zunehmenden Aktivität der Kommunisten die Zahl der Todesfolge unvermittelt jäh, um mit 60 Tötungen in den ersten 19 Tagen des Monats Juli, ihren bisher höchsten Stand zu erreichen. Fast gleichzeitig mit der Machtergreifung durch die nationale Regierung zeitigten indes die tatkräftigen Abwehrmaßnahmen der neuen Regierung ein schnelles Absinken der Todesfälle, das nunmehr mit zwei Todesfällen im April d. J. den seit langer Zeit tiefsten Stand erreicht hat.


Mai 2013
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 2.218.474 hits

Archiv