Archiv für 15. Mai 2013

Ein modernes Landhaus 1913

Ein modernes Landhaus 1913Zentralheizung, fließend warmes und kaltes Wasser, Stromversorgung, zentrales Staubsaugersystem, Wäscherei unterm Dach usw. . Natürlich für die gut Betuchten und die Dienstboten schliefen ganz oben aber was für fortschrittliche Technik bereits vor 100 Jahren möglich war. Der Blogwart staunt immer wieder.

Und wie weit hätten wir sein können, hätte Kaiser Wilhelm im Folgejahr nicht beschlossen, die ganze Welt zu überfallen., worauf Frankreich, Belgien, England, Rußland und Serbien eben nicht gesagt haben, „stell Dir vor, es ist Krieg, ha, ha, aber wir machen einfach nicht mit dabei!“ Ja, da hätte der Wilhelm blöde geguckt und seine Soldaten erst. Die hätten dann im feindlichen Land gestanden und mangels bereitwilliger feindlicher Uniformierten, hätten die dann auf Zivilisten schießen müssen. Wozu schleppt man schließlich die ganze Munition mit sich herum, um sie dann wieder zurückzutragen?

Die Arbeiter, Bauern und die Handwerker im feindlichen Land, trotzig hätten die geguckt, aber eine Waffe hätten die nicht angerührt. Und das Leben wäre weitergegangen. Nur, daß da eben feindliche Soldaten im Lande sind, die anders sprechen, und Militärverwaltungen und die hätten dann schon geschaut, daß die Steuereinnahmen in die richtigen Taschen fließen, nämlich in die der Besatzer. Mangels Widerstandswillen des Feindes würden die auch ihre Armeen bald abziehen, nur die Verwaltungen wären immer noch Deutsch, wie auch die geltenden Gesetze. Und daß  der Reichtum des Landes nicht mehr in die eigene Infrastruktur fliesst, das Bildungs – oder Sozialwesen, sondern die Deutschen fett und zufrieden macht.

Ja, so schön hätte das sein können, mit dem Pazifismus aber die Leute damals waren eben noch nicht reif für die Ideen von heute. Jetzt schon. Wir arbeiten und wir ackern und befriedigen fremder Völker Bedürfnisse und das, ohne daß fremde Streitkräfte im Lande stehen und uns mit aufgepflanzten Bajonett dazu zwingen würden. Das ist doch ein gewaltiger Schritt nach vorn. Oder nicht?

Und nicht mal heulen tut das Aas

Gustav Courbet

Der oberste Terrorjäger der Republik, Bundesanwalt Herbert Diemer, verliest die Anklage, verliest, wie die Täter ein Opfer nach dem anderen in den Kopf schossen, direkt ins Auge, ins Gesicht, in die Brust, wie manche Opfer zu fliehen versuchten und sie von weiteren Schüssen in den Hinterkopf getroffen wurden.

Und was macht die Terrorbraut? Nicht mal heulen tut das Aas vor Rührung, bei soviel Phantasie, wie sie vom Staatsanwalt Diemer aufgebracht wird. Jetzt ist allerdings die Frage, wie kommt Frau Zschäpe da ins Spiel?

Hat sie den Abzug betätigt, den fliehenden Opfern ein Bein gestellt? Hat sie den Fluchtwagen gefahren, diese inkarnierte Teufelin? Die leeren Magazine gefüllt und gerufen: „Knall ihn ab, der versucht noch wegzukrauchen!“

Und wenn nicht, warum sollte sie dann heulen? Oder ausrufen: „Oh ja, Herr Diemer, ich war es, ich habe all diese Menschen ermordet, zwar nicht mit eigener Hand, aber ich habe mit Uwe und Uwe zusammengelebt und ihnen die Brote geschmiert oder ein Bier geöffnet, bin mal mit ihnen in den Urlaub gefahren, Sex hatten wir auch, jetzt haben sie mich am Arsch!“

Das kann ja noch heiter werden, mit dieser Justiz und Steigerungen sind immer noch möglich. Demnächst wird wegen Ladendiebstahls angeklagt, wer schon mal neben einem gesessen hat oder einen kannte oder ihm mal Brötchen verkaufte oder die Zähne zog.

Mal was anderes: Angelina Jolie hat sich also die Brüste wegschnippeln lassen und Brad Pitt, was für ein Mann, sagt dazu, tolle Frau. Hat die BILD herausgefunden. Die Jolie, schreibt die BILD, tut das wegen ihrer Kinder. Für die wird es hart, die müssen nun auf Flaschennahrung umstellen. Ganz schlimme Leute munkeln aber, hinter vorgehaltener Hand, die Angelina wolle damit nur ihre Erfolgsaussichten, für den neuen Tomb Raider Spielfilm, die Hauptrolle der Lara Croft zu bekommen, verbessern. Der neue Spielfilm wird angeblich inspiriert vom aktuellen Game, in dem Lara Croft noch eine junge, unschuldige Studentin ist, die aber im Spielverlauf zur Todesschützin mutiert. So was aber auch! Aber sie hat es ja wegen der Krebsangst getan, also der Angst davor, Krebs zu bekommen.

Der Krebs aber lauert überall! Im Magen- Darm – Bereich, in der Gebärmutter, der Prostata, der Haut. In der Lunge! Da dürften noch einige OPs anstehen. Pamela Anderson hat aber bereits dementiert, daß sie in künftigen Jolie – Filmen als Brustdouble einspringt. Würde der Blogwart auch nicht.

Bild: Während der oberste Terrorjäger Diemer im Schweiße seines Angesichts seine ganze Phantasie bemüht, um die Greueltaten der Angeklagten zu schildern, schaukelt diese sich währenddessen die „Eier“. Der Blogwart sagt, haben wir dafür die Folter abgeschafft? Nein!


Mai 2013
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 2.183.817 hits

Archiv