Archiv für 11. Juni 2013

oij joi joi

Jeder zweite Rechtsextremist ist gewaltbereit. Schreibt DIE WELT online. Sagt der Verfassungsschutz. Die hätten, sagt er weiter, auch irgendwie einen Hang zu Waffen und Sprengstoff. Den muß dann, schreibt der Verfassungsschutz nicht, der Verfassungsschutz befriedigen. So eine Sucht, nach Waffen und Sprengstoff, ist nämlich gefährlich, wenn sie nicht befriedigt wird. Das ist wie bei allen Süchten. Deswegen gibt es auch Methadon. Wegen der Beschaffungskriminalität.

Von den Rechtsextremisten, die so genannt werden, weil sie den Euro ablehnen und die merkelschen Klimalügen, oder die sich „Deutschland schafft sich ab“ gekauft haben, oder den Zeitungszeugen,  und auch sonst nicht ganz richtig im Kopf sind, weil sie alljährlich deutsche Tote betrauern, gibt es, schreibt der Verfassungsschutz, 25 000. Denn der hat sie gezählt. Die Art und Methode der Zählung verrät er nicht aber wir können es uns schon denken.

*Klingelingeling* Tür öffnet sich. „Schönen guten Abend Herr Hansen. Mein Name ist Mayer vom Verfassungsschutz. Bitte erschrecken Sie nicht. Wir sind nicht hier, um für Ihren Selbstmord zu sorgen. Wir beobachten Sie schon etwas länger, wegen Ihrer Tätowierung und des Zeitungsabos der Jungen Freiheit. Unser V – Mann, Herr Springer, berichtet zwar nur Gutes von Ihnen,  Nettigkeiten zu Ausländern und so, haha, gute Tarnung übrigens, aber gestatten Sie uns bitte die Frage, „Hätten Sie gerne die D – Mark wieder?“ Eifrig mitschreibend. „Hm, noch ein Letztes, kaufen Sie zu Sylvester Feuerwerk? Ja? Was hielten Sie davon, wenn wir Ihnen ein paar anständige Böller besorgten? Nicht diesen gefährlichen Polenramsch.“

25000 gewaltaffine Menschen, mit einer unbefriedigten Sucht nach Waffen und Sprengstoff, sind natürlich dauergefährdet, Nachahmungstäter zu werden, um die Taten der NSU nachzuahmen. Die könnten Banken überfallen, sich anschließend gegenseitig erschießen und dann ihren Wohnwagen abbrennen, wenn, wie gesagt, ihre Süchte nicht dauerbefriedigt würden. Wir würden aus Angst dann nicht mehr in Banken gehen oder auf die Straße, die der Qualm brennender Campingwagen verhüllte. Das wäre  schlecht für die Bronchien und das Klima, das uns derzeit ja mächtig mit Jahrhunderthochwassern beutelt.

Der Ausgelogenheit wegen werden zum Ende des Artikels auch noch 42 000 Islamisten erwähnt, vor denen muß aber niemand Angst haben. Weshalb sie auch weder als gewalt – noch waffensüchtig beschrieben werden. Oder weil die Zeitung voraussetzt, daß der Leser weiß, was Islamisten sind. (Uuuuh, die nehmen den Koran ernst, tiefreligiöse Leute sind das, nicht wie die Christen. Und manchmal hauen sie auch ihre Frau. Das würde ich auch gerne mal machen. ) Ihre Sprengstoff – und Brandsatzkoffer explodieren in der Regel nicht, weil der Verfassungsschutz bei der Herstellung bisher dafür sorgen konnte, daß wichtige Zutaten fehlen. Einige fahren zwar ins Ausland, um dort Andersgläubige zu erschießen, aber was jeder so im Urlaub und in seiner Freizeit macht, das ist schließlich nicht Sache des deutschen Staates. Und nachdem wir uns nun alle so recht gegruselt haben, geht es weiter mit der Tagesordnung.


Juni 2013
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Blog Stats

  • 2.188.911 hits

Archiv