Schland hat gewählt

KartoffeldiebeDer Blogwart nicht.  Ja, muß er zugeben, es war schon ein komisches Gefühl, nicht zur Wahl zu gehen. Seit seiner Wahlmündigkeit ist der Blogwart nämlich immer zu den Wahlen getrabt. Erst, um ein Zeichen zu setzen, daß er der Partei – und Staatsführung vertraut, auf ihrem Kurs, zum weiteren Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und auch, weil den Wahlen fernzubleiben, fast so etwas war, wie sich auf den Marktplatz zu stellen und zu rufen: „Scheiss – DDR!“ Mit allen daraus resultierenden Konsequenzen. Später hat er gewählt, weil er das Märchen von den freien, geheimen und gleichen Wahlen geglaubt hat und, daß er tatsächlich zwischen Alternativen wählen kann. Also nicht zwischen Parteien, sondern zwischen Alternativen der Entwicklung Deutschlands. Seither ist viel Zeit ins Land gegangen und wenn der Blogwart eines gemerkt hat ist, egal welche Partei im Bundeswahlkampf antritt, der Kapitän steuert das Schiff Bundesrepublik nur in eine Richtung, nämlich in die des Eisberges.

Alles darum herum ist nur Theater, um die Passagiere abzulenken. Ob nun Merkel oder Steinbrück oder Trittin oder Westerwelle den Bundeskanzler stellt, die Masseneinwanderung sprachunkundiger Sozialschmarotzer bleibt, ebenso wie der Umstand, daß die Deutschen, die noch Steuern zahlen können, für diese aufkommen müssen.  Der Kurs zur weiteren Deelektrifizierung Deutschlands wird weitergefahren, egal, wer am Ruder steht. Die Energiepreise steigen weiter. Und wenn die Energiepreise steigen, verteuern sich alle anderen Produkte, sofern sie aus Deutschland kommen. Wir werden auch künftig für die Schulden ganz Europas aufkommen und unsere Kinder werden immer dümmer werden müssen, denn das ist zwingendes Resultat der Einwanderungspolitik, der Sarrazin hat es bewiesen.

Wenn man aber an dem Punkt ist und für sich erkannt hat, daß alles nur Theater ist, eine Demokratieillusion, warum soll man sich aktiv an der Aufführung des Schauspiels Demokratie beteiligen? Weil Betrug vom Mitmachen lebt!

Bild: 1923. „Ein Zeichen der wirtschaftlichen Not in Deutschland: Kartoffeldiebe, die in der Umgebung Berlins im Lichte der Scheinwerfer von Polizei überrascht, auf offenem Felde gestellt und verhaftet werden.“

5 Responses to “Schland hat gewählt”


  1. 1 Beipflichter 23. September 2013 um 05:56

    Evtl. noch ein Punkt: Unsere FrauInnen werden noch dreister und grossmauliger werden. Sie werden in hochdotierte Führungspositionen hineinegequotet werden, trotzt fehlender oder mangelnder Kompetenz. Und sie werden trotzdem immer öfter und lauter „Diskriminierung“ und „Gschänder-Päi-Gäpp“ und, und, und kreischen, je mehr man ihren impertinenten Ansprüchen und Forderungen nachgibt. Ihre Vergötterung bei gleichzeitiger weiterer Verdammung, Verhöhnung und Abzockung der Männer wird ebenfalls immer mehr zunehmen.

  2. 2 Kaulquappe 23. September 2013 um 07:34

    Da kann ich dem Beipfilchter nur beipflichten.
    Der Dauer ist meines Aufenthaltes hier nicht mehr. Ich mache das äußerst ungern (ich vertrage diese Herumzigeunerei nicht, das ist für ich wie vertane Lebenszeit), aber die Jobs gehen entweder an Insider oder sind derart schlecht bezahlt, dass ich es in der Ferne versuchen muss… und damit gleichzeitig ein Agent der Globalisierung werde. Was bleibt mir als Alternative? Hier von der Seitenlinie zugucken?

  3. 3 Rucki 23. September 2013 um 17:12

    @Beipflichter:

    Bitte schauen sie sich mal das von mir verlinkte Bild an und achten sie mal auf die Frau_inn in der blauen Jacke mit ihren 2 Gören.

    Sie stehen vor der Köln-Ehrenfelder Moschee und rufen zu den Menschen auf der gegenüberliegnen Seite…

    „Nahtsies-Nahtsies-Nahtsies-Nahtsies-Nahtsies-Nahtsies“

    Jetzt mal eine Frage: Werden sich die beiden Gören dieser Frau_In, wenn sie 20 Jahre älter sind, noch mit Schänder-Mainstriem beschäftigen, mit Quot_innen, oder sexueller Selbstbestimmung?

    Ich wage zu behaupten, wenn es nach ihrer Mutter geht, werden sie sich mit ganz anderen Fragen beschäftigen müssen. Eine kleine Hoffnung bleibt zumindest, dass sie noch Zeit haben ihrer Mutter kräftig in den Arsch zu treten, für dass was sie ihren Kindern jetzt antut.

  4. 4 Beipflichter 24. September 2013 um 10:36

    @Rucki
    Eher unwahrscheinlich. Die werden vielmehr dereinst, so sie zu absoluter, unantastbarer Göttlichkeit und Lichtgestaltigkeit mutiert sind, ihre Mütter dafür verachten, dass sie so lange gebraucht hatten, die Untermenschenschaft von Männern, zu feigen, mental kastrierten Arschkriechern zu dressieren, zu bedeutungslosen Nullen zu degradieren, und in den Orkus der Geschichte zu treten.

  5. 5 Zeckentod 24. September 2013 um 22:28

    Bei solchen Bildern frage ich mich immer, ob die dargestellten Personen überhaupt selbst etwas denken und nicht vielmehr vom System gestellte Puppen sind – im Rahmen der zu bloßem Theater degradierten „Demokratie“ (ähnlich wie die von Femen). Es geht einzig und allein um die Zerstörung des noch ziemlich homogenen deutschen VOLKs und seiner FAMILIEN. Dazu werden Minderheiten gegen die Mehrheit aufgehetzt, bis diese angesichts der gegen sie gerichteten Forderungen „kapituliert“ oder demographisch zusammenbricht. Die Feministinnen haben die erste Bresche geschlagen durch die Zerstörung der traditionellen FAMILIEN. – nun werden die Moslems und „Migranten“ eingesetzt, um das homogene VOLK zu vernichten (zu „diversifizieren“, wie das im Slang der globalistischen Volkszerstörer heißt). Mit Logik und Verstand ist dem nicht beizukommen, weil es um schiere MACHT-Ausübung geht: ein „neuer Mensch“ soll herbeigezwungen werden, passend zur finanzkapitalistischen Ausbeutergesellschaft.


Comments are currently closed.



September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Blog Stats

  • 2.155.116 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: