Archiv für 29. Oktober 2013

Die Urangst als Lebensversicherung

Schlange am Busenschreibt Spiegel Online. „Schon das kleinste Anzeichen einer Schlange versetzt Affen in höchste Alarmbereitschaft – im dichten Unterholz des Urwalds ist das eine Überlebensversicherung.“ Und „Im Vergleich zu den anderen Bildern löste der Anblick der Schlange die schnellsten, heftigsten und meisten Reaktionen in den beobachteten Neuronen aus“, schreiben Isbell und ihre Kollegen.“ Und da, meint der Blogwart, liegt der Hase im Pfeffer begraben. Gut, Primaten werden von Schlangen gefressen, aber, hebt der Blogwart mahnend den Finger, nicht alle Schlangen fressen Primaten, weil nicht alle Schlangen dazu in der Lage sind. Dennoch hegen diese Affen einen Generalverdacht gegen Schlangen. Das hilft ihnen beim Überleben. Sagen die Forscher.

Der Blogwart aber mahnt, so ein Verhalten, wie es die Primaten zeigen, kann in unserer aufgeklärten Zeit nicht geduldet werden. Zumal sich der Zentralrat der Schlangen immer lauter über grassierende Schlangenphobie unter den Primaten beschwert. Das ist für die Schlangen einfach beleidigend! Phobie gegen Schlangen, von Seiten der Primaten, muß so lange Straftatbestand werden und bleiben, bis die Primaten sich mehr vor der Strafe als vor den Schlangen fürchten.

Bild: Da hat es Kleopatra wohl mit der Willkommenskultur für die Nattern doch etwas übertrieben, sagt der Blogwart. Natürlich sollten wir offen und ohne Vorurteile auf die Schlangen zugehen, wenn sie dann aber in Reichweite unseres Knüppels sind, kräftig dreinschlagen. Immerhin hat man ja nur ein Leben, nicht? Millionen Jahre Evolution können sich schließlich nicht irren.


Oktober 2013
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.272.871 hits

Archiv