Drohnenkrieg in Pakistan

Der BarbarGestern las der Blogwart online, pakistanische Künstler hätten auf pakistanischem Staatsgebiet überdimensionale Kinderbilder platziert, um US – amerikanische Drohnenpiloten vor ihrer Spielekonsole dafür zu sensibilisieren, daß bei ihren Angriffen auch Unschuldige und Kinder gemordet werden.

Der Blogwart meint, daß im Kampf um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, den Menschen in Pakistan kein Opfer zu gering sein sollte. Auch das Leben ihrer Kinder nicht. Später einmal werden sie sagen, die Überlebenden der amerikanischen Bemühungen, Freiheit, Demokratie und Menschenrechte durchzusetzen, daß sie Amerika sehr viel zu verdanken haben und jemand, der darauf verweist, daß auch etliche Tausend Unschuldige sterben mußten, wird zu hören bekommen, daß er seinen plumpen Antiamerikanismus doch bitte woanders ausleben soll. Vielleicht in Rußland. Oder Nordkorea. Und Recht geschieht ihm.

Bild: Wenn es schon ein Schulhausschläger sein muß, der den Pausenhof tyrannisiert, dann, bitte schön, doch Amerika! Es ist ja auch angenehmer, ab und zu das trügerische Gefühl vermittelt zu bekommen, gleichgestellt zu sein und die Regeln, die der Hegemon aufgestellt hat, gelten für jeden. Außer, wenn er beschließt, sich nicht daran zu halten. Aber ansonsten sind wir doch zufrieden, wenn wir unser Taschengeld abgeben oder das Handy oder die trendigen Schuhe. Das tun wir gerne und sind deshalb seine besten Freunde. Und wenn wir zusammen, auf sein Geheiß, Schwächere verprügeln, dann fällt uns sofort eine Ausrede ein, warum es gut ist, was wir da tun.  Und wer sich anderes wünscht, zum Beispiel, daß der Schultyrann uns in Ruhe lassen möge, der muß doch bekloppt sein! Oder unverantwortlich. Oder beides.

Advertisements

3 Responses to “Drohnenkrieg in Pakistan”


  1. 1 eulenfurz 10. April 2014 um 17:11

    Die glücklichen Pakistanis werden die Hinrichtung Unschuldiger vielleicht 50 Jahre später als notwendigen Kollateralschaden bei der Befreiung und McDonaldisierung verteidigen. Schließlich hätten sie ihre demokratenfeindliche Führung rechtzeitig verjagen und ein US-höriges Vasallenregime installieren können.

    Und außerdem lassen sich Opferzahlen nach unten korrigieren, dafür werden sich nicht einmal pakistanische Bürgermeister und bestellte Historiker zu schade sein.

  2. 2 Orwell 11. April 2014 um 09:39

    Hm…., fehlt nur noch ein St. Holoklaus….

  3. 3 Kersti 12. April 2014 um 09:48

    Ja, und Denkmale für die eigenen Opfer werden selbstverständlich verboten, sie waren ja alle Täter.


Comments are currently closed.



April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 2,030,046 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: